Energie-Urlaub aus der Tiefe des Herzens

Das Viersterne-Superior-Haus Panorama Royal in Bad Häring ist nicht nur ein Wellnesshotel mit einem ausgezeichneten Spa: Dank QiGong und Herzmeditation finden hier sowohl der Körper als auch die Seele zu tiefer Ruhe und neuer Energie. „Our Way of Healing“ lautet die Philosophie von Hotelchef Peter Mayer, selbst QiGong-Trainer und Marathonläufer.

Hoch über dem Tiroler Inntal, auf einem Energie-Feld erbaut, schmiegt sich das Viersterne-Superior-Hotel Panorama Royal in die Natur. Der Bau ist architektonisch beeindruckend. Doch seine Schätze liegen im Inneren. Einer dieser Juwelen ist Stefan. Der erfahrene und spürbar in sich ruhende QiGong- und Shaolin-Trainer bringt schon seit 13 Jahren den Gästen des Hotels bei, wie sie ebenfalls Herz und Seele in Einklang bringen können.

Zum Beispiel mit einer auf Achtsamkeit beruhenden Stunde samt geschmeidigen QiGong-Bewegungen. „Bei Qi Gong wiederholt man eine Übung mehrmals, um vermehrt Qi in sich aufzunehmen. Denn beim Heil- oder auch Organ-QiGong nach der Traditionellen Chinesischen Medizin geht es darum, die Organe mit Qi anzureichern“, erklärt Stefan. In den Nieren und Nebennieren ist der Qi-Vorrat angelegt, erfahren die Teilnehmer. „Wenn der verbraucht ist, ist das Leben vorbei. Wichtig ist es also, diesen Akku zu pflegen, um das Nieren Qi zu nähren. Aber QiGong ist auch noch mehr:  Gesundheit, Reinigung, Heilung – da passiert so viel im Hintergrund, nicht nur die Qi-Aufnahme, sondern auch eine Dehnung der Muskeln und Sehnen.

Noch mehr nach Innen, an Herz und Seele, geht die Herzmeditation, die Stefan seinen Gästen mit einem Lächeln nahebringt. „Das ist eine Güte-Meditation aus der Tiefe des Herzens, auch bekannt als Metta-Meditation oder Loving Kindness Meditation. Wir öffnen uns dabei für uns und andere.“ Das Ziel dieser außerordentlich wohltuenden Meditation ist es, durch positive Emotionen und Gedanken das Gefühl der Liebe zu verstärken, mehr Verbundenheit zu erleben und frische Energie zu schöpfen. „Diese Meditation verbessert die Herzratenvariabilität und damit die Herzgesundheit, erhöht die Lebenszufriedenheit und mindert depressive Symptome. Wenn mehr Menschen sich so verbunden fühlen, würde es weniger Streit und Kriege geben“, gibt Stefan seinen Gästen noch mit auf den Weg, bevor er die eigentliche Meditation mit dem Anschlagen eines kleinen Glöckleins beginnt.  

Energie-Speicher füllen auf 7000 Quadratmetern

Eine herausragende Wellnessadresse war das Hotel Panorama Royal schon seit längerem. Mit seiner neuen großzügigen Relax Dream World, samt grandioser Saunalandschaft sowie einer großzügigen Wasserwelt mit sage und schreibe sieben Pools innen und außen, darf sich das Hotel zu den besten Wellnessadressen in Europa zählen. Die perfekte Aufteilung in wohltuende Adults-Only-Bereiche und ein schönes Family-Spa, und damit in Nackt- und Textilareale zeigt, dass die ach einem Brand im Juni 2022 komplett neu errichtete Relax Dream World bis ins letzte Detail durchdacht ist.  

Eingebettet ist die gesamte Wellnesswelt in einen herrlichen Panorama Park mit Naturteich und erholsamen Ruheinseln. Die Kraftplätze in der 20.000 m2 großen Parkanlage entfalten dabei zusätzlich eine besondere, positive Wirkung: ein Energie-Steinkreis, ein Meditationsplatz, der Pfad der Energie. Hier lässt es sich Träumen, Entspannen und zur Ruhe kommen, begleitet von einem fantastischen Blick in die Tiroler Bergwelt.

„Our Way of Healing“ lautet die Philosophie des Hotels. Neben zahlreichen Beauty-Treatments und Massagen unter dem Namen „Schönheit Royal“ werden für die Gäste auch Behandlungen unter ärztlicher Leitung angeboten. Geleitet wird die Abteilung von den renommierten Schönheitsexperten Dr. Thomas Wild und Dr. Tobias Mayr, die neben einer umfassenden Beratung auch vielfältige Schönheitskorrekturen im Hotel durchführen.

Erfunden und entwickelt wurde diese 7000 Quadratmeter umfassende Energie-Tankstelle und Erholungs-Oase von Peter Mayer, einem früheren Bauunternehmer und Eigentümer einer Wohnbaugesellschaft. Im Jahr 2007 durfte er nach langen Vorverhandlungen an diesem besonderen Platz einen touristischen Betrieb eröffnen. Nach persönlichen Rückschlägen hatte er selber in einem Kloster gelebt und sich durch einen Mönch in QiGong ausbilden lassen, und dabei Meditation und Healing für sich entdeckt. „Vor allem lernte ich im Kloster die Arbeit mit Energie kennen. Das gebe ich heute mit wahrem Herzen weiter. Denn auch das habe ich lernen dürfen: Man ist immer das Produkt seiner Gedanken“, lächelt der Hotelgründer.

Kreative Gerichte im Haubenrestaurant

Wer gerne gut isst, wird sich im Panorama Royal ebenfalls Wohlfühlen. Nicht von ungefähr wurde es vom Restaurantführer Gault&Millau als das „Beste Halbpension-Hotel“ in Österreich ausgezeichnet. Der Genuss beginnt schon beim Frühstückbuffet: Frisch zubereitete Eierspeisen, herzhafte regionale Köstlichkeiten, Käse- und Wurstspezialitäten von den heimischen Bauern, feinste Auswahl an Müslisorten, frisch zubereitete Aufstriche und natürlich das Glas mit prickelndem Prosecco verfeinern den Start in den Tag.

Edel und elegant geht es dann am Abendtisch zu. Auch die Ernährung trägt hier dazu bei, neue Energien zu schöpfen. Beim Abendmenü haben Gäste zum Beispiel zunächst die Wahl zwischen einem Rindertatar oder einer klaren Fischsuppe. Als Hauptspeise locken ein Kalbsfilet mit Kräuterseitlingen und Karottengratin oder ein schmackhafter Kohlenfisch an Romanasalat mit Linsen und Salsa Verde beziehungsweise ein Risotto mit Speck und Garnelen. Den süßen Abschluss macht ein Nougatparfait mit Mandeln und Birnen. Für Veganer und Vegetarier wir ein eigenes Menü angeboten mit Erdäpfelblatt und Rahmsauerkraut, Kartoffelcreme-Suppe, Kaspressknödel mit Buttermilch und ein Kaki-Sorbet mit Topfen.

Wer einen kulinarisch außergewöhnlichen Abend auf Drei-Hauben-Niveau erleben möchte, setzt sich „Atelier Freund-Schafft“ an den liebevoll gedeckten Tisch. Auf das das kleine, feine Kulinarik-Refugium mit 16 Plätzen ist Hotelinhaber Peter Mayer besonders stolz. „Unser Küchenteam hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, sich zur Gourmet-Elite des Landes hochzukochen.“ In unzähligen Stunden hat das grandiose Küchenteam des Panorama Royal probiert, kreiert, gekocht, verworfen und weiterentwickelt. Entstanden ist ein 8-Gänge-Gourmet-Erlebnis mit exzellenten Raffinessen, die sich kein Kenner der gehobenen Restaurant-Szene entgehen läss

Zur Aufführung kommen acht Gänge im eleganten Ambiente. Jedes Gericht ist schon rein optisch ein Kunstwerk. Das Atelier trägt die Handschrift des kreativen Küchenchefs Markus Freund. Hier zelebriert er für Gourmets feinste Speisen wie knuspriges Saiblingstatar mit Kräuterkäse-Gel, Salzlimetten mit Macaron, Apfel und Kalbsleber, gebratene Ente mit Schalotten-Tortellini oder Quitte an brauner Butter. Aktuell auf der Karte findet sich auch der seltene Black Cod. „Ich koche gerne mit außergewöhnlichen Produkten wie dem Weltklassefisch Codfish. Zu dem serviere ich dann als Kontrast heimische Saubohnen“, sagt Markus Freund. „Dieses Muster zieht sich durch alle meine Menüs. Basis sind dabei immer heimische Zutaten, die wir mit ausgefallenen Produkten verfeinern.“

Gewohnt wird im Panorama Royal je nach Geschmack und Geldbörse. Gäste haben die Wahl aus 18 verschiedenen Zimmerkategorien – vom Komfortzimmer bis zur WOW Penthouse-Suite “Träumerei”. Die großzügigen und Licht durchfluteten Zimmer vermitteln allesamt Nostalgie, Wärme und viel Liebe zum Detail. Die großzügigen “Wow Suiten” vereinen zum Beispiel edle Stein- und Holzarchitektur auf harmonische und einladende Weise. Der herrliche Blick über das Inntal in die Tiroler Berge spendet Lebens-Energie, erst recht, wenn man sich am Ende eines entspannten Urlaunstages von der untergehenden Sonne verzaubern lässt.

Hotel Panorama Royal****ˢ
Panoramastraße 2
6323 Bad Häring
Österreich

https://www.panorama-royal.at

Lesen Sie auch: https://reise-stories.de/puradies-diesseits-von-eden/

Copyright Fotos: Hotel Panorama Royal/Dabernig (Hotel Panorama Royal) und Heiner Sieger

MEHR STORIES

Wer an Tunesien denkt, hat vor allem weiße Strände, heiße Tage und laue Nächte vor Augen. Wüstensafaris, Kamelreiten und vieles ... Weiterlesen

Die Rast im Gasthaus zur Burgruine war verdient. Zwar war das Ziel, die Burg Uprode, noch nicht erreicht, aber angesichts ... Weiterlesen

Booking.com

Heiner Sieger

Autor Kurzvorstellung:

Seit 40 Jahren Journalist schreibe ich über aktuelle und brisante Themen in den Bereichen Digitalisierung, Wirtschaft, Gesundheit und Reise. Nach Stationen bei renommierten Tageszeitungen und Magazinen bin ich heute hauptberuflich beim WIN-Verlag in der Vogel Communications Group Chefredakteur der Magazine Digital Business Cloud, E-Commerce-Magazin und Digital Health Industry. Meine private Leidenschaft gehört dem Thema Reisen. Und irgendwann wurde ich dann auch Chefredakteur von Reise-Stories. So oft es der Beruf erlaubt, bewege ich mich Richtung Berge und Meer, stelle Restaurants und Hotels auf die Probe und entdecke Entertainment ebenso wie ruhige und unendeckte Fleckerl.

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.