Die letzten Wildnisse Afrikas

Die schönsten Nationalparks, Naturschutzgebiete und Biosphärenreservate
Afrika ist en vogue – wie man so sagt. Zahlreiche Drehorte zu berühmten Filmen finden sich dort. Immer fasziniert dabei die Exotik: fremde Kulturen und ihre Mythologien, eine oft nicht harmlose Tierwelt, und das alles inmitten grandioser Landschaften. Eine Reise nach Afrika ist eine Grenzerfahrung für unsere Sinne. Grell flimmern die Sand- und Lehmböden der Wüstengebiete, laut donnert der Sambesi über die Victoriafälle, nur noch übertroffen von den trommelnden Hufen einer riesigen Gnuherde. An den Küsten liegt Salzgeschmack in der Luft und die Savannen riechen nach wilden Tieren, Erde und Staub. Der Bildband Die letzten Wildnisse Afrikas stellt in prächtigen Fotografien und mit detailreichen Informationen über 150 Nationalparks und Reservate vor, in denen die letzten Wildnisse Afrikas geschützt werden. Hier erfahren wir schon bei der Anschauung im Buch vieles über die Verletzlichkeit der Schöpfung. Eindrucksvolle Natur- und Landschaftsaufnahmen; sowie Faszinierende Tierfotos und ausführliche Informationen über Nationalparks. Ein Bildband mit 416 Seiten und 571 Abbildungen; 29,5 x 23,1 cm; gebunden mit Halbleinen; ISBN978-3-95504-319-3; Preis Euro 34,95;

https://www.kunth-verlag.de/die-letzten-wildnisse-afrikas

Rainer Hamberger

Geschrieben von
Mehr von Rainer Hamberger

Kirschblüten, Vulkane, Sushi – neuer Bildband über Japan

Welch ein Inselreich zwischen Tradition und Moderne! Wintersport und heiße Quellen, Vulkane,...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.