Das Hotel Louis C. Jacob – ein Haus der Extraklasse

Der Chef-Sommelier des Hotel Louis C. Jacob Torsten Junker ist „Sommelier des Jahres“.


Anfang Oktober wurde der Chef-Sommelier Torsten Junker von der Sommelier-Union Deutschland e.V.  zum „Sommelier des Jahres“ ernannt.

Bild oben: Der Chef-Sommelier des Hotel Louis C. Jacob Torsten Junker ist „Sommelier des Jahres“.

Text: Adelheid Wanninger

An Hamburgs Prachtmeile, der Elbchaussee, liegt das Hotel Louis C. Jacob: ein Hotel für Gäste, die eigentlich keine Hotels mögen.

Das Haus strahlt eher die Atmosphäre einer hanseatischen Kaufmannsvilla aus – mit Privatheit statt Öffentlichkeit, Gelassenheit statt Hektik. Es ist eine Art urbane Oase, beinahe in einer Weltstadt gelegen und doch ein wenig vom Trubel entfernt.

Zahlreiche Auszeichnungen zum „Hotel des Jahres“ oder für den charmanten Direktor Jost Deitmar zum „Hotelier des Jahres“, für das Restaurant mit seiner erstklassigen Sterneküche unter Chef de Cuisine Thomas Martin können aufgezählt werden.

Seit Anfang Oktober gibt es nun einen weiteren Anlass zur Freude: Spitzensommelier Torsten Junker, seit Januar 2015 Chef-Sommelier im Louis C. Jacob, wurde von der Sommelier-Union Deutschland e.V.  zum „Sommelier des Jahres“ ernannt.

Direktor Jost Deitmar ist erfreut über den Erfolg des 29-jährigen: „Wie schön, dass der Preis in der Familie bleibt und Torsten Junker seinem Vorgänger Markus Berlinghof nicht nur auf dem Posten des Chef-Sommeliers im Jacob, sondern auch in diesem Wettbewerb folgt.“ Das nächste Weinereignis im „Jacob“ steht übrigens schon vor den Toren. Am 15. November findet zum neunten Male die Big Bottle Party statt, die von Torsten Junker und seinem Team organisiert wird.

Infos:

www.hotel-jacob.de

My location
Routenplanung starten
Das Hotel Louis C. Jacob – ein Haus der Extraklasse
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Written By
More from NEWS Redaktion

Die schönsten Spots für den Heiratsantrag

Während die Hochzeitssaison bereits begonnen hat, stehen auch bald die zukünftigen Brautpaare...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.