Das Erbe der Welt – Besinnung auf die wichtigsten Natur- und Kulturstätten des Globus

Da Klimawandel und Migrationsströme in vollem Gange sind, wächst gleichzeitig das Bewusstsein, sich auf Landschaftsphänomene und historisch-kulturelle Denkmäler zu besinnen und diese Schätze zu bewahren. Damit soll verhindert werden, dass im Strudel der Ereignisse Naturschätze und Kulturdenkmäler missachtet werden. Der Kunth Verlag in München hat von Anfang an regelmäßig Natur- und Kulturbände herausgegeben und diese immer wieder aktualisiert.

„Die Welterbeliste ist eine faszinierende Landkarte der Vielfalt von Kulturen, der Schöpferkraft des Menschen und der Schönheit und Einzigartigkeit dieses Planeten,“ – so die UNESCO.

„Die UNESCO ist die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.“ So definiert sich das in Paris ansässige Institut selbst. Im vorliegenden Bildband präsentiert der Verlag das weltweit verteilte Mosaik der unterschiedlichsten Ziele auf sehr ansprechende Weise.

Im Bildband Erbe der Welt werden alle 1121 bisher zum Welterbe erklärten Kultur- und Naturmonumente, sowie die 25 Stätten von der offiziellen “Tentative Sites Nominated”- Liste (aufgrund Corona gab es in 2020 keine Neuaufnahmen) vorgestellt. Zu den neuesten Stätten zählen u.a. in Deutschland das Augsburger Wassermanagement-System sowie die zwischen Deutschland und Tschechien grenzüberschreitende Kulturerbestätte der Montanregion Erzgebirge/Krušnohofií, weiterhin die Hügel des Prosecco zwischen Conegliano und Valdobbiadene in Italien und der Nationalpark Vatnajökull auf Island. Auf internationaler Ebene erhielten außerdem die Kulturlandschaft Budj Bim in Australien, sowie als Ensemble die Architektur des 20. Jahrhunderts unter Frank Lloyd White in Amerika eine Nominierung.

Rund 2000 farbige Abbildungen, 36 Seiten Atlas mit Einzeichnung der Welterbestätten

Detailliertes Kartenwerk mit Piktogrammen zu sämtlichen Welterbestätten

Abschließende Liste zu allen Natur- und Kulturerbestätten (mit Angabe des Aufnahmejahres und Nennung der gefährdeten Welterbestätten)

Bildband mit 696 Seiten und rund 2000 Abbildungen; Format 29,5 x 23,1 cm; gebunden, mit Halbleinen, aktualisierte Auflage, ISBN 978-3-95504-981-2; Preis Euro 56,00

Eine gelungene Mischund aus Bildband, Lexikon und Atlas.

https://www.kunth-verlag.de/das-erbe-der-welt-2021

Geschrieben von
Mehr von Rainer Hamberger

Am Fuß der blauen Berge – Wild-West-Abenteuer in Montana

Wildwestflair und viel Natur bietet die Region rund um den Glacier National...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.