Die aufregendste Reise aller Zeiten

An diesem Wochenende jährt sich die erste bemannte Mondlandung zum 50. Mal. Der opulente Bildband Apollo VII-XII zeigt fast vergessenes, bisher unveröffentlichtes Fotomaterial.

Als am 20. Juli 1969 mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin die ersten Menschen auf dem Mond landeten, drängten sich auf dem Planeten Erde Familien und Nachbarn aller Länder vor den Fernsehgeräten. Es waren die spannendsten je gesendeten TV-Bilder. „Houston, Tranquility Base here, the ‚Eagle‘ has landed“ (Houston, hier Tranquility-Station, der ‚Adler‘ ist gelandet), funkte Armstrong ins irdische Kontrollzentrum – Worte, die sich längst im kollektiven Gedächtnis verewigt haben.

© APOLLO VII-XVII – Floris Heyne, Joel Meter, Simon Phillipson and Delano Steenmeijer, erschienen bei teNeues, € 50, www.teneues.com

Auch Kinder wie der damals fünfjährige Jeffrey Bezos, der gar nicht weit vom Kontrollzentrum entfernt in Texas mit seinen Eltern und Großeltern vor dem Fernseher saß, waren fasziniert. „Kleine Kinder können diese Art von Aufgeregtheit erfassen. Sie wissen, wenn etwas Außergewöhnliches geschieht“, schreibt der Amazon-Gründer im 2018 erschienenen Buch „The Space Barons“. 31 Jahre später gründete er das Raumfahrtunternehmen Blue Origin. Seine „Blue Moon“ genannte Landefähre könnte es in nicht allzu ferner Zukunft ermöglichen, auch Menschen ohne Astronauten-Ausbildung zum Mond zu bringen.

© courtesy of The National Aeronautics and Space Administration (NASA) photographic archives

Einen Großteil seiner Faszinationskraft verdankt das Apollo-Programm jenen Fotos, die fast jeden Moment des Programms dokumentieren. Der bei teNeues erschienene Bildband APOLLO VII-XVII zeigt Fotomaterial aus den Archiven der NASA – aufgenommen von den Apollo-Astronauten während ihrer Missionen und in mühevoller Kleinarbeit aufwendig digitalisiert. Aus über 27 000 Fotografien haben die Autoren Floris Heyne, Joel Meter, Simon Phillipson and Delano Steenmeijer die 225 besten Bilder ausgewählt.

Sternstunden der Menschheit

© courtesy of The National Aeronautics and Space Administration (NASA) photographic archives

Entstanden ist so eine einzigartige Dokumentation über das vielleicht wichtigste Ereignis im 20. Jahrhundert. Dazu liefert der Band spannende Insider-Informationen zu den Apollo-Missionen, der NASA-Astronaut Walter Cunningham hat ein ausführliches Vorwort geschrieben. Apollo VII–XVII wird nicht nur Fans von Luft- und Raumfahrt begeistern, sondern alle Liebhaber von Fotografie und an Zeitgeschichte Interessierte. Das Vorwort stammt von Walter Cunningham. Der ehemalige Astronaut von Apollo 7 startete als zweiter Pilot zum ersten bemannten Apollo-Flug auf der Spitze einer Saturn-1B-Rakete in die Erdumlaufbahn.

© courtesy of The National Aeronautics and Space Administration (NASA) photographic archives

APOLLO VII-XVII vereint fotografische Originalerinnerungen an Sternstunden der Menschheit. Diese Missionen waren technische Meisterleistungen in einer Zeit, die sich die Generation Z nicht mehr vorstellen kann, in deren Smartphones mehr Rechentechnik verbaut ist als in den Fluggeräten von damals. Dazu Hintergrundinformationen und ein ganzes Kapitel über Fotografie im Weltraum.

© courtesy of The National Aeronautics and Space Administration (NASA) photographic archives

APOLLO VII-XVII, 27 x 27 cm , erschienen bei teNeues
320 Seiten, Hardcover
ca. 225 Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografien
Texte in Englisch € 50
ISBN: 978-3-96171-132-1

© courtesy of The National Aeronautics and Space Administration (NASA) photographic archives

Titelfoto: © courtesy of The National Aeronautics and Space Administration (NASA) photographic archives

Tags from the story
,
Geschrieben von
Mehr von Christian Daniel Euler

Genuss-Grillen im Keramik-Ei

High-End-Grillen wird immer beliebter. Der US-Hersteller Big Green Egg zählt zu den...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.