Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse wird 50

Italien ist in diesem Jahr Partnerland der f.re.e - mit Schwerpunkt Ligurien sowie Piemont.

Von Gerhard FuhrmannAls CBR, „Caravan, Boot und Internationaler Reisemarkt“ wurde die Messe in München bekannt. Damals noch auf dem Messegelände oberhalb der Bavaria beheimatet, feiert die Messe heuer vom 19. bis zum 23. Februar 2020 unter dem Namen f.r.e.e. ihr 50.Jubiläum auf dem Messegelände in München. Dort kann man sich Inspirationen für die nächsten Ferien holen, sich über das Angebot von rund 900 Ausstellern im Themenbereich Reisen informieren.

Deutschland bleibt Reiseziel Nummer Eins
In der Halle A5 wartet eine umfangreiche Auswahl an Zielen in Bayern und dem Rest der Republik. Die Angebote reichen von Radreisen durch Franken über Wandern im Fichtelgebirge bis hin zu Familienurlaub an der Nordsee.

Italien ist in diesem Jahr Partnerland der f.re.e – mit Schwerpunkt Ligurien sowie Piemont.

Top Auslandsziele liegen in Europa
Die Rangfolge der beliebtesten Urlaubsziele außerhalb Deutschlands führen europäische Staaten an. Hinter Spitzenreiter Spanien folgt das diesjährige f.re.e Partnerland Italien auf Platz 2. Auf seinem Stand zeigt Italien die verschiedenen Reise- und Freizeitmöglichkeiten zwischen Alpen und Sizilien. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf den beiden Regionen Ligurien sowie Piemont. Neben Tourismuszentren wie Genua oder Turin bieten die beiden Urlaubsregionen zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten wie Wandern, Radfahren oder Kanusport.
Außerdem befinden sich Österreich sowie Kroatien ebenfalls in der Spitzengruppe. Alternativ zu diesen klassischen Urlaubsdestinationen können sich die f.re.e Besucher aber auch über Wandern in Liechtenstein oder Aktivtourismus in Niederschlesien informieren. Darüber hinaus ist die französische Region Provence Alpes Cote d’Azur auf der f.re.e vertreten.

Die ganze Welt auf der f.re.e
Wer seinen Urlaub gerne außerhalb von Europa verbringen möchte, der ist in der Halle A4 am besten aufgehoben. Dort präsentieren sich unter anderem Urlaubsziele und Reiseanbieter aus Afrika, Amerika und Asien. Die Angebote reichen von Safaritouren durch Botswana Exkursionsreisen in Äthiopien bis hin zu Reit- und Wandertouren durch die Mongolei.

Kreuzfahrt und Schiffsreisen
Reisen auf dem Wasser zählt weiterhin zu den beliebtesten Urlaubsarten. Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse bietet hierfür mit dem Ausstellungsbereich „Kreuzfahrten & Schiffsreisen“ in der Halle A6 eine eigene Plattform. Neben bekannten Anbietern und Reedereien wie AIDA, MSC Cruises oder TUI Cruises nehmen erstmals die beiden Kreuzfahrtanbieter Amadeus Flusskreuzfahrten und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten an der diesjährigen Reise- und Freizeitmesse teil.

Startup- Camp feiert Premiere
Die f.re.e bietet erstmals eine eigene Plattform für junge Unternehmen aus der Reise- und Freizeitbranche. Start-ups mit innovativen Ideen, die nicht älter als drei Jahre sind, erhalten in der Halle A4 einen gesonderten Bereich, um dort sich und ihre Produkte zu präsentieren.

Rahmenprogramm mit Aktionsflächen und prominenten Gästen
Neben umfangreichen Informationen zu Reise- und Freizeitangeboten bietet die f.re.e 2020 auch wieder eine Vielzahl an Aktionsflächen. Hierzu zählen unter anderem mehrere Fahrradparcours, eine Seenlandschaft für Kanu und SUP sowie einen Kletterturm und ein Tauchbecken.
Etwas ruhiger gestaltet sich das Programm auf den sieben Themenbühnen. Dort erfahren Besucher in Vorträgen Wissenswertes über die Urlaubsplanung oder Ratschläge für Alpenüberquerungen.
Als Highlights haben sich in diesem Jahr folgende prominente Gäste angekündigt: Der Abenteurer Michael Martin berichtet am Mittwoch, 19. Februar, über seine Erlebnisse der vergangenen 40 Jahre. Fernsehmoderatorin Bettina Tietjen liest am Donnerstag, 20.Februar, aus ihrem Buch „Tietjen auf Tour“. Darüber hinaus zeigt Willi Weitzel, bekannt aus der TV-Serie „Willi wills wissen“, am 21. Februar seinen Multivisionsvortrag „Willis wilde Wege“.

Viel Messe für wenig Geld
Die Eintrittskarte berechtigt nicht nur zum Besuch des Reisemarkts, sondern auch für die Bereiche Boot und Reisefahrzeuge sowie dem angeschlossenen Automarkt und den Golftagen vom 21. bis 23. Februar. Vergünstigte Tages- und Wochenendtickets können online erworben werden. Dann kostet zum Beispiel das Tagesticket nur neun statt zwölf Euro. Messe f.re.e und Golftage sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Infos:
www.free-muenchen.de
www.golftage-muenchen.com
www.muenchen.de

 

 

 

My location
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (6) Niederösterreich

Von Gerhard Fuhrmann Lebkuchenduft, wärmender Punsch und leise Weisen – schon ist...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.