Bad Aibling: Mehr als einfach nur Erholung

Ein Moorbad hilft bein "Runterkommen". Foto: AIB Kur

Spazierwandern, Radfahren, Wellness und Genuss… und dazu noch etwas Gutes für die Gesundheit tun: Wer im oberbayerischen BAD AIBLING seinen Urlaub verbringt, kommt im Anschluss nicht nur bestens erholt, sondern auch mit gutem Gewissen zurück. Hier lässt sich eine Verwöhnauszeit ganz nebenbei auch optimal mit Gesundheitsvorsorge verbinden.

Text: Wilde & Partner
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Einfach mal raus, die frische Landluft Oberbayerns bei leichten Wanderungen oder Radtouren genießen und es sich in einem komfortablen Verwöhnhotel richtig gut gehen lassen – in Bad Aibling lässt sich dieser Urlaubswunsch mühelos erfüllen.

Nach einer entspannten Wanderung rund um Bad Aibling kann man die zahlreichen Kur-Angebote nutzen. Foto: AIB Kur

Ob klein und familiär oder großzügig und elegant – die Bad Aiblinger Hotellerie punktet mit Vielfalt und Qualität und überzeugt mit herzlicher, bayerischer Gastfreundschaft. Die Restaurants freuen sich, ihre Gäste mit internationalen Spezialitäten und regionalen Gerichten kulinarisch zu verwöhnen.

Das besondere Plus: Verwöhnurlaub mit gesundem Mehrwert
Ergänzend zieht der charmante Ferienort im Mangfalltal noch ein Ass aus dem Ärmel: im renommierten Moorheilbad können Gäste ihren Aufenthalt nicht nur mit Wellness vom Feinsten in der Therme Bad Aibling „garnieren“, sondern sich bestenfalls auch einem umfassenden Gesundheits-Check unterziehen, an unterschiedlichen Präventions- oder Achtsamkeitskursen oder an ganzheitlichen Detox-Programmen teilnehmen.

Ein Moorbad hilft beim “Runterkommen”. Foto: AIB Kur

Stress lass nach – Achtsamkeitstrainings
Für eine nachhaltig wirksame Erholung hat Bad Aibling den optimalen „Power Mix“ zusammengestellt: ein einwöchiges Wohlfühlprogramm, prall gefüllt mit Übungen zu mehr Achtsamkeit und Entspannung und jede Menge Bewegung in der Natur. Erfahrene Therapeuten zeigen den Gästen, wie diese Stresssituationen im Alltag besser managen, reduzieren und bestenfalls vorbeugen können. Dabei helfen Achtsamkeitstrainings als „Erste-Hilfe-Tipps“. In einem Moorvollbad im Bad Aiblinger Naturmoor mit anschließenden Massagen, Tai Chi-Übungen und Qi Gong erfährt dann auch der Körper, was echtes „Runterkommen“ bedeutet.

Für sich eine Auszeit nehmen –  mit Tai Chi im Kurpark Bad Aibling. Foto: AIB Kur

Weg mit dem Ballast – her mit neuer Lebensenergie
Schon eine einwöchige Detox-„Kur“ in der entspannten Urlaubsatmosphäre von Bad Aibling wirkt wie ein kleines Wunder: Erschöpfung, schlechter Schlaf und Trübsal sind wie verflogen – frische Energie und Lebensfreude endlich wieder zu spüren. Das „Zauberformel“ heißt Großreinemachen und Rekonditionierung des Körpers. Das Gesundheitszentrum St. Georg, eines der führenden Kompetenzzentren für Innere Medizin und Prävention, hat das ganzheitliche Detox-Programm entwickelt.

Wasserspaß im Außenbereich der Therme Bad Aibling.Foto: AIB Kur

Die Detox-Behandlung beginnt zunächst mit einer Colon-Hydro-Therapie, die den Darm auf die intensive Entgiftungskur vorbereitet. Die eigentliche Leber-Darm-Reinigung erstreckt sich dann im Anschluss über drei Tage. Nach diesem komplexen „Frühjahrsputz“ wird der Körper im Anschluss wieder rundum fit gemacht. Dazu werden individuelle Schwachpunkte ermittelt, Störfelder behandelt und u.a. mit neuer „Power“ in Form von Nährstoff-Infusionen angereichert. Alle Anwendungen dienen der Unterstützung der Selbstheilungskräfte und der Verzögerung der Alterungsvorgänge.

Weitere Informationen und Buchung
Gesundheits- und Präventionsprogramme können direkt über die Kurverwaltung von Bad Aibling gebucht werden. Diese hilft auch bei der Suche nach der passenden Unterkunft gerne weiter.

Bad Aibling ist Bayerns ältestes Moorheilbad und Deutschlands jüngstes Thermalbad. Mit insgesamt zwei auf Moorbehandlungen spezialisierten Gesundheitskliniken mit erfahrenen medizinisch-therapeutischen Fachkräften, einem Kurmittelhaus sowie der Therme Bad Aibling, bietet der Kurort im oberbayerischen Mangfalltal beste Voraussetzungen für einen Gesundheitsurlaub. Neben den traditionellen Mooranwendungen und dem breiten Wellness-Angebot zeichnet sich Bad Aibling durch die wohltuende Wirkung seines Heilwassers, das mittlerweile staatlich anerkannt ist, aus. Die besondere natürliche Heilwirkung des oberbayerischen Moores erkannte 1845 der bayerische Gerichtsarzt Dr. Desiderius Beck, dem Bad Aibling seine Moortradition verdankt. Der Behandlung mit Moor wird vor allem bei Gelenk- und Wirbelsäulenleiden, Rheuma, Arthrose, Durchblutungsstörungen, Bandscheibenschäden oder Frauenleiden ein positiver Effekt nachgesagt.

Infos:
www.bad-aibling.de
www.therme-bad-aibling.de
www.chiemsee-alpenland.de
www.wilde.de
www.oberbayern.com
www.bayern.by

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Der Herbst auf zwei Rädern

Bergglück für Mountainbiker: Mit diesem neuen Package läutet das Designhotel WIESERGUT in...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.