SkiKitz: Auf den Spuren von Marcel Hirscher

215 Pistenkilometer und 54 Bahnanlagen gehören zu KitzSki.
215 Pistenkilometer und 54 Bahnanlagen gehören zu KitzSki.
215 Pistenkilometer und 54 Bahnanlagen gehören zu KitzSki.

Von Gerhard Fuhrmann

Am 5. November 2016 startet KitzSki am Hahnenkamm mit einer preisgünstigen Tageskarte für Groß und Klein.

„Gestern hat es noch einmal geschneit“ freut sich Dr. Josef Burger, CEO der Bergbahn AG Kitzbühel „und damit dürfte unserer Premiere am 5. November 2016 am Hahnenkamm nichts mehr im Wege stehen.“ Unter dem Motto „Beim Einfahren Geld sparen“ wird es am Waldehang und Resterhöhe ein Special geben, wo die Tageskarte für Kinder 10 €, für Jugendliche 16 € und für Erwachsene 34 € kostet. „Da fahren die Gäste vielleicht auf den Spuren von Marcel Hirscher, der kurz vorher in Kitzbühel trainiert hat“ sagt Josef Burger.

Das begrenzte Areal zum „Einfahren“ gehört zu einem Ski-Dorado mit 54 Seilbahnen und Lifte und 215 Abfahrts-Kilometer, die von 1.068 Beschneiungsanlagen mit Schnee versorgt werden. „Das sind dreimal mehr Schneeerzeuger als vor zehn Jahren“ erklärt Josef Burger die Investitionen in die Technik („Schnee ist nicht alles – aber ohne Schnee ist alles nichts“) und stellt fest, „dass wir nicht größer werden wollen, sondern nur besser. Und das hängt auch mit unserer Detailversessenheit zusammen.“ Die zeigt sich unter anderen mit 15 Komfort-Maßnahmen für die Qualitätsoptimierung der Pisten. Eine Verbesserung wird es ebenfalls auf dem Kitzbüheler Horn geben, damit der Kinder-, Jugend- und Familienberg weiterhin attraktiv bleibt – mit Tageskarten für Kinder (10 €), Jugendliche (16 €) und Erwachsene (40 €).

Doch nicht nur dort setzt KitzSki auf Familien und günstige Preise. So sind alle Übungslifte im Tal umsonst, bei der Aktion „Kids go free“ fahren am 8. 12. und 18. 12. 2016 sowie am 15. 1. und 12. 2. 2017 Kinder bis Jahrgang 2001 zum Nulltarif und beim „Juniors` Special“ gibt es jeden Samstag und Sonntag 65 Prozent Nachlass für Kids bis Jahrgang 2001 und 45 Prozent bis Jahrgang 1998. Auch die Großen kommen nicht zu kurz: Bei den Partnercard-Wochenenden und -Wochen (So-Fr.) zahlt eine Person den regulären Preis, die 2. Person 20 Prozent weniger (Mitte bis Ende Januar und Mitte März bis Anfang April 2017). 20 Prozent Ermäßigung gibt es ab 9. Januar 2017 bei den Ladies´Day (jeden Montag), 60Plus-Skitag (jeden Dienstag und Donnerstag) und Mens´ Day (jeden Freitag).

„All diese Ziele – Qualitätsführerschaft im alpinen Skilauf, Fortsetzung der Marktanteilsgewinne und Ausbau der Angebotsposition – können wir nur mit starken Partnern erreichen“ sagt Josef Burger, der sich seit Jahren auf Audi AG, Flughafen München, Lufthansa, Schöffel, Atomic und Skiabteilung des TSV 1860 München verlassen kann. Und jetzt geht KitzSki global: Es wurde eine Absichtserklärung für eine vertiefte Zusammenarbeit mit dem Skigebiet Vanke Lake Songhua Resort in Jilin/China unterzeichnet. Und das hat schon einen Mitarbeiter vor Ort: Phil Zhao ist Trainee bei der Bergbahn AG Kitzbühel.

Über die Landesgrenzen hinaus ist auch der neue Werbe-Claim gedacht, den Tourismus-Präsidentin Signe Reisch ins Leben gerufen hat. Mit „365 Tage: Don´t dream it – book it!“ soll die Präsenz Kitzbühel als Ganzjahres-Destination unterstrichen werden.

Für den Winter steht jedenfalls Busreisen Geldhauser seit sieben Jahren als bewährter Partner bereit. Deren KitzSkiXpress fährt ab 26. 11. 2016 an sieben Tagen von München nach Kitzbühel mit zwei Bussen – davon ein Doppeldeckerbus. Die starten um 6.45 Uhr am Münchner Zentralen Omnibusbahnhof /ZOB). Zusteigemöglichkeiten gibt es um 7.30 Uhr am Pendlerparkplatz Ausfahrt Holzkirchen und um 7.45 Uhr an der Autobahnmeisterei Rosenheim-Pfraundorf. Das Ziel, die Talstation der Fleckalmbahn in Kirchberg, wird zirka um 9 Uhr erreicht. Während der Fahrt gibt es Kaffee, Butterbrezn und die „tz“-Tageszeitung – ebenso den Tagesskipass Kitzbühel und einen Bon, der bei allen Speisen im Bergrestaurant Pengelstein eine zehnprozentige Ermäßigung includiert. Rückfahrt ist um 16.30 Uhr. Das Package kostet von Montag bis Donnerstag ab 56 € für Erwachsene, Kinder zahlen ab 11 €. Freitag bis Sonntag kostet ab 62 € für Erwachsene und für Kinder ab 11 €.

Infos:

www.kitzski.at

www.kitzbühel.com

www.audi.de

www.atomic.com

www.lufthansa.com

www.munich-airport.de

www.schoeffel.de

www.geldhauser.de

www.kitzskixpress.de

www.tsv1860.org/ski

www.tirol.at

www.austria.info

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

„Metal on the rocks“

Das erste Winter Metal Festival der Welt findet am Kärntner Nassfeld statt!...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.