Apfelstrudel-Eis

Herbstzeit ist in Südtirol auch Apfelzeit, denn Äpfel gehören zum Land genauso wie Wein, Berge und Schlutzkrapfen. Da liegt es nahe, ein weiteres Südtiroler Originalrezept auszuprobieren. Schmeckt herrlich apfelig – nicht nur im Herbst.

Zutaten:
300 g Sahne
200 g Milch
5 Eigelb (100 g)
100 g Zucker
2 Bratäpfel
100 g Mürbeteig
30 g Zucker
40 g Rosinen, in etwas Rum eingeweicht
30 g Pinienkerne, geröstet

Weitere Zutaten für den Serviervorschlag:
Südtiroler Himbeeren
Himbeersauce
Hippen
Minze

Zubereitung:
Mürbeteig dünn ausrollen, auf Backpapier legen und mit Zucker bestreuen. Im Backofen bei 170 °C goldbraun backen. Sahne, Milch, Zucker und Eigelb unter ständigem Rühren auf dem Wasserbad zur Rose abziehen (Achtung, das Wasserbad darf nicht zu heiß sein, damit das Eigelb nicht gerinnt!). Bratäpfel entkernen und zusammen mit der Sahne-Ei-Masse im Mixer aufmixen. Masse in der Eismaschine anfrieren lassen. Rosinen, Pinienkerne und den in kleine Stücke gebrochenen Mürbeteig dazugeben. So lange gefrieren lassen, bis das Eis schön fest und cremig ist. Gläser mit einigen Himbeeren füllen, eine Kugel Apfelstrudeleis daraufgeben und mit Himbeersauce, einer Hippe und Minze garniert servieren.

Foto: Südtiroler Originale

Tags from the story
, , ,
Geschrieben von
Mehr von Heiner Sieger

“Gärten & Wein” auf Schloss Trauttmannsdorff

3000 Jahre Südtiroler Weingeschichte können Interessierte auf Schloss Trauttmannsdorff bei Meran jeweils...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.