Ägypten feiert Comeback

Ideale Location für Urlaub zu zweit: 65 Prozent der Online-Bucher sind Pärchen. Foto: Jenny Sturm, Fotolia

Hurghada ist wieder auf Spur: Das ist eines der Ergebnisse, die der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) hinsichtlich der Buchungen für den Sommer 2017 durch deutsche Urlauber herausgefunden hat. Durchgeführt wurde die Analyse auf Grundlage von Daten des führenden Reisetechnologie-Anbieters Traveltainment. Im Fokus standen sämtliche Pauschal- und Last-Minute-Reisen, die deutsche Kunden für die anstehende Hochsaison über dessen Systeme online gebucht haben.

Ideale Location für Urlaub zu zweit: 65 Prozent der Online-Bucher sind Pärchen. Foto: Jenny Sturm, Fotolia

Text: Wilde & Partner
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Mallorca weiter ganz oben auf der Liste
Klarer Sieger bei den nahen Flugzielen ist Palma de Mallorca. Es folgt auf Platz zwei das türkische Antalya sowie Heraklion auf Kreta mit Rang drei. Deutlich nach oben arbeiten konnte sich das ägyptische Hurghada. Dies landete im Vergleich zum Vorjahr drei Plätze weiter vorne und damit auf Rang vier. Dahinter folgen Las Palmas auf Gran Canaria, Fuerteventura, Rhodos, Teneriffa Süd, die griechische Insel Kos sowie das bulgarische Burgas an der Schwarzmeer-Küste – letzteres ist ein Neuzugang in der Top-10-Liste der näher gelegenen Flugziele.

Karibik punktet bei Fernreisenden
Betrachtet man die Fernreiseziele, belegt Punta Cana in der Dominikanischen Republik Platz eins. Dahinter folgt Dubai – auf den weiteren Rängen die Malediven, Abu Dhabi, Cancún und Phuket. Mit Puerto Plata landet auf Platz sieben ein weiterer Zielflughafen in der Dominikanischen Republik in der Liste der beliebtesten Sommer-Destinationen 2017. Auf Rang acht folgt Mauritius. Die finalen Plätze der Top 10 belegen mit Varadero und Havanna gleich zwei Zielflughäfen in Kuba. Letzteres ist in dieser Liste erstmalig vertreten.

Diese Ziele liegen besonders im Trend
Auch die Aufsteiger dieses Sommers haben sich der VIR und Traveltainment genauer angesehen. Auf der Kurz- und Mittelstrecke kann sich das ägyptische Sharm El Sheikh massiv verbessern. Das Feriengebiet am Sinai legt beinahe 600 Prozent zum Vorjahr zu. Das marokkanische Marrakesch verbucht einen Zuwachs von 151 Prozent, Paphos auf Zypern ebenfalls beachtliche 121 Prozent. Auf Rang vier und fünf der Aufsteiger landen mit Marsa Alam und Hurghada neben Sharm El Sheikh auch noch die anderen beiden Warmwasser-Zielflughäfen im Land der Pharaonen. Bei den fernen Zielen steigert sich Havanna mit 57 Prozent am meisten. Über spürbare Zuwächse können sich zudem Dubai, Varadero, Santo Domingo in der Dominikanischen Republik sowie das kenianische Mombasa freuen. „Die liebste Insel der Deutschen ist auch in diesem Sommer wieder Sieger unter den nähergelegenen Urlaubszielen“, resümiert VIR-Vorstand Michael Buller. „Zudem erlebt Ägypten ein wahres Comeback, was sicherlich auch auf die sich beruhigende Lage vor Ort sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zurückzuführen ist. Auf der Fernstrecke kann neben der Dominikanischen Republik insbesondere Kuba punkten.“

Urlaub zu zweit überwiegt
Sieht man sich die Art der Reisenden an, die ihren Sommerurlaub bisher gebucht haben, so fällt auf: Insgesamt 65 Prozent der Online-Kunden sind zu zweit im Urlaub. Pärchen oder kleine Freundesgruppen machen also rund zwei Drittel aus. Es folgen mit 15 Prozent Gruppen von drei Personen. Erst dann kommen Alleinreisende oder entsprechend größere Gruppen bzw. Familien. Auch die Ausgaben pro Urlaub sahen sich die Macher der Studie genauer an. Gut ein Viertel geben für ihre Ferien 1.000 bis 1.500 Euro aus. Ein Fünftel lässt sich den Urlaub 1.500 bis knapp 2.000 Euro kosten.
Die Reisedauer untersuchten der VIR und Traveltainment ebenfalls. Insgesamt 38 Prozent der Buchungen fielen auf Aufenthalte von acht bis 13 Tagen. Einwöchige Reisen wurden zu 31 Prozent gebucht – danach folgen Aufenthalte mit einer Dauer von 14 Tagen zu 17 Prozent.
Zur Analyse: Untersucht wurden sämtliche über Traveltainment online gebuchten Pauschal- oder Lastminute-Reisen mit Abflügen aus Deutschland im Zeitraum zwischen dem 1. Mai 2017 und dem 31. Oktober 2017. Der Buchungszeitraum erstreckte sich vom 1. Mai 2016 bis zum 8. Juni 2017. Abfragetag: 9. Juni 2017.

Über den VIR
Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut FUR-Zahlen von 2016 rund 56 Prozent der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung mit vorabgebuchten Leistungen ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mehr als 45 Unternehmen, die in der digitalen Touristik tätig sind. Sie unterteilen sich in die vier Cluster OTA, Supplier & Tour Operator, Service & Travel Technology sowie Start-up. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik. Mitglieder des VIR sind: ACCON-RVS, Adara, Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, amavido, Beach-Inspector, Bewotec, Berge & Meer, BillPay, BPCS Consulting Services, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Datatrans, DB Vertrieb, DERTOUR, ebookers.de, Expedia.de, For You Travel, EC Travel, ERV (Europäische Reiseversicherung AG), Fabrik 19, FTI Touristik, Germania, GetYourGuide, GIATA, Groupon, H&H Touristik, Hamburg Tourismus GmbH, HanseMerkur, HolidayCheck, Holidu, HRS, Innovation Norway, Intent Media, JT Touristik, lastminute.de, LEGOLAND Holidays, MisterTrip, NellesVerlag,, PayPal, Pisano Holding, ruf, Sabre Travel Network, Sunny Cars, taa travel agency accounting GmbH, Traffics, Travelport, Traveltainment, TrustYou, weg.de, Wirecard und Xamine.
Infos:

www.v-i-r.de
www.wilde.de

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

ABGEFAHREN: Schnee-Lust am Wilden Kaiser

VON KATJA BAUROTH    ////   Peter Moser vom Tourismusverband Wilder Kaiser in der...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.