ABGEFAHREN! Ski-Reporter unterwegs – Dieses Mal im Zillertal

Zillertal
Zillertal
ABGEFAHREN!
Die Ski-Reporter von Reise-Stories.de unterwegs im Schnee. Jede Woche wieder! Um aktuell zu schildern, wie es auf den Pisten von ……. gerade aussieht.  Dieses Mal aus dem Zillertal!


Fotocredit & Copyright:
Henno Heintz

Text:
Henno Heintz

„Heute nacht schneit’s. Es kommt viel Neuschnee.“ Pepi Kröll vom Hotel „Stefanie“ in Hippach im Zillertal soll recht behalten. Es schneit noch am Morgen. Das Wetter hält viele ab, mit der Horbergbahn hinauf zu fahren ins Penken-Skigebiet oberhalb von Mayrhofen. Was für ein Fehler! Die Abfahrten von der Penkenalm zurück zur Bergstation der Horbergbahn, immer am Wald entlang, der eine gute Orientierung bietet, sind grandios. Daunenweicher Pulverschnee. Und auch später noch, als sich mehr und mehr Skifahrer nach oben wagen, bietet der viele Neuschnee genügend Ausweichmöglichkeiten, den harten Pisten zu entgehen. Am nächsten Tag, als die Sonne alles in gleissendes Licht taucht, zeigt sich, wie wertvoll der Schneefall war. Alle Abfahrten im gesamten Penkengebiet bis hinüber zu den Eggalmen oberhalb von Lanersbach bieten großes Skivergnügen. Und sogar auf der Skiroute zurück zur Talstation der Horbergbahn, die mangels Schnee nur selten zu befahren ist, finden sich nach den Ziehwegen durch den Wald auf den folgenden Wiesenhängen Abschnitte, die das Skifahrerherz höher schlagen lassen.

Sportlich orientierten Skifahrern empfiehlt es sich, unbedingt auf die andere Talseite ins Ahornskigebiet zu wechseln. Schon die Auffahrt ist spektakulär. In wenigen Minuten transportiert Österreichs größte Seilbahn bis zu 160 Personen aus Mayrhofen  rund 1300 Meter höher. Wer von dort oben aus rund 2000 m zurück ins Tal will, den erwartet ein Skispektakel. Eine großartige Abfahrts, die man wegen ihrer vielfältigen Passagen, rasanten Kurven und steilen Hänge getrost zu den großen Skiabfahrten Österreichs zählen darf. So sieht das auch der ehemalige Skirennfahrer Uli Spieß, der zwischen 1975 und 1983 einige Weltcup-Rennen gewann: „Das Lauberhorn in Wengen, die Sasslong in Gröden, die Streif in Kitzbühel … ich erinnere mich gern an diese berühmten Strecken, aber meine Traumpiste ist unsere Ahornabfahrt.“ Ein Abfahrtstraum, der nach rund sechs Kilometern und einem Höhenunterschied von 1300 m auf einer weiten Wiese direkt vor der Ahornbahn-Talstation endet.

Henno Heintz


Weitere Informationen:

Zillertal Tourismus GmbH • Bundesstraße 27d • A-6262 Schlitters • Zillertal, Tel.: +43 (0) 5288 87187 • Fax: +43 (0) 5288 87187 1 • www.zillertal.at

My location
Routenplanung starten
ABGEFAHREN! Ski-Reporter unterwegs – Dieses Mal im Zillertal
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Written By
More from NEWS Redaktion

Drama, Baby! – kreischt die Streif

Die Streif, Hansi Hinterseer, Münchner Promis, Wiener Schickis, Ernst Hinterseer, die Tenne,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.