550. Geburtstag von Nikolaus Kopernikus

Im Geburtshaus von Kopernikus befindet sich ein Museum auf mehreren Etagen Foto: Weirauch

Mit seinen Beobachtungen der Himmelskörper brachte er das Weltbild seiner Zeit ins Wanken. Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen wird in diesem Jahr der 550. Geburtstag von Nikolaus Kopernikus in Polen gefeiert. Schwerpunkte der Feierlichkeiten werden seine drei Lebensstationen Toruń (Thorn), Kraków (Krakau) und die Region Warmia (Ermland) sein.

Geburtshaus Nikolaus Kopernikus in Torun Foto: Weirauch
Geburtshaus Nikolaus Kopernikus in Torun Foto: Weirauch

In Polen kennt den großen Universalgelehrten jedes Kind. Mikołaj Kopernik, wie er in Polen heißt, gehört dort schon zum Grundschulunterricht dazu. Vor dem 1853 eingeweihten Denkmal für den Astronomen in seiner Geburtsstadt Toruń unmittelbar neben dem Rathaus tummeln sich ständig Besucher.

Polens bekannteste Lebkuchenmarke ist ebenso nach Kopernikus benannt wie ein Wodka, der populäre Astronom taucht in Filmen und Fernsehserien auf, und auch Science-Center in der Hauptstadt Warschau trägt seinen Namen. In  Kopernikus Geburtshaus in Toruń macht ein multimediales Museum Leben und Werk von Kopernikus erlebbar. Dort gibt es auch Infos zur Herkunft: Lange Zeit stritten sich polnische und deutsche Publizisten um die Nationalität des berühmten Thorner Bürgers. Heute ist weitestgehend geklärt, dass moderne Nationalitätsbegriffe für seine Zeit nicht angelegt werden können. Vater Mikołaj senior stammte aus einer Krakauer Händlerfamilie, die Mutter Barbara Watzenrode war eine reiche Thorner Bürgerstochter. Beide Familien waren Untertanen des polnischen Königs. Nikolaus sprach deutsch, aber wahrscheinlich ebenso gut polnisch, nutzte aber für seine Schriften Latein, die Sprache der Gelehrten.

Auf dem Marktplatz von Toruń herrscht am Kopernikusdenkmal immer Hochbetrieb Foto: Weirauch
Auf dem Marktplatz von Toruń herrscht am Kopernikusdenkmal immer Hochbetrieb Foto: Weirauch

Seine Forschungen über den Lauf der Planeten um die Sonne führte Kopernikus ab 1503 in Heilsberg (heute: Lidzbark Warmiński) weiter, wo er Sekretär seines Onkels am Bischofssitz war. Hier erinnert ein  Museum an ihn.

Nikolaus Kopernikus hat den Großteil seines Lebens auf dem Gebiet der heutigen Woiwodschaft Ermland-Masuren, in Ermland verbracht. Hier machte er viele Entdeckungen und schrieb sein größtes Werk „Über die Bewegung der Himmelskörper”.

In der Hauptstadt der Woiwodschaft – Olsztyn/Allenstein – ist vor allem die Burg sehenswert, in der sich Kopernikus in den Jahren 1516 bis 1519 und 1520-1521 aufhielt. Heute befindet sich im Schloss von Allenstein das Ermland-Masuren-Museum mit einer dem Astronomen  gewidmeten Dauerausstellung. Besucher bestaunen die astronomische Tafel, die Kopernikus zur Bestimmung der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche diente.

In Lidzbark Warmiński wohnte Kopernikus auf der Burg bei seinem Onkel, dem ermländischen Bischof Lukas Watzenrode. Dort befindet sich jetzt ein Museum.

Kopernikus starb in Frombork im Jahr 1543 und wurde in der Kathedrale bestattet.

Kopernikus-Weltkongress

An der Thorner Universität findet im Herbst Teil 3 des wissenschaftlichen Kopernikus-Weltkongress statt. Torun war auch Gastgeber des 43. Hansetages der Neuzeit.

Das Kopernikusdenkmal wurde 1853 eingeweit, geschafften vom Bildhauer Friedrich Tieck Foto: Weirauch
Das Kopernikusdenkmal wurde 1853 eingeweit, geschafften vom Bildhauer Friedrich Tieck Foto: Weirauch

Ab Mitte September zeigt das Regionalmuseum eine Sonderausstellung mit dem Titel „Das Mysterium der Sonne. Kopernikus, Sohn der Renaissance“. Ebenso wird der Abschnitt des „Kopernikus-Wanderweges“ in der Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie (Kujawien-Pommern) bis Toruń eröffnet. Der 300 Kilometer lange Wanderweg führt von der Geburtsstadt Toruń über die Woiwodschaft Pomorskie (Pommern) und Stationen im Ermland wie Olsztyn, Lidzbark und Frombork bis nach Elbląg (Elbing). Natürlich gibt es auch eine Sonderbriefmarke und einen Comic-Band über das Leben des Universalgelehrten.

Das bronzene Nikolaus-Kopernikus-Denkmal in Warschau wurde vom dänischen Bildhauer Bertel Thorvaldsen aus Bronze im Jahre 1822 geschaffen und am 11. Mai 1830 vor dem Staszic-Palast, dem heutigen Hauptsitz der Polnischen Akademie der Wissenschaften, an der Krakowskie Przedmieście enthüllt.
Das bronzene Nikolaus-Kopernikus-Denkmal in Warschau wurde vom dänischen Bildhauer Bertel Thorvaldsen aus Bronze im Jahre 1822 geschaffen und am 11. Mai 1830 vor dem Staszic-Palast, dem heutigen Hauptsitz der Polnischen Akademie der Wissenschaften, an der Krakowskie Przedmieście enthüllt. Foto: Weirauch

Das bronzene Nikolaus-Kopernikus-Denkmal in Warschau wurde vom dänischen Bildhauer Bertel Thorvaldsen aus Bronze im Jahre 1822 geschaffen und am 11. Mai 1830 vor dem Staszic-Palast, dem heutigen Hauptsitz der Polnischen Akademie der Wissenschaften, an der Krakowskie Przedmieście enthüllt.

Informationen zum Kopernikus-Museum in Toruń unter www.muzeum.torun.pl

2023 jährt sich der Geburtstag von Nikolaus Kopernikus zum 550. Mal. Schwerpunkte der Feierlichkeiten sind seine drei Lebensstationen Toruń (Thorn), Kraków (Krakau) und die Region Warmia (Ermland).
Restauriert wurde die monumentale Stadtmauer Foto: Weirauch

MEHR STORIES

Graz ist die zweitgrößte Stadt Österreichs und kann auch als Musikzentrum mit Wien mithalten. Blickt man vom Schlossberg über die ... Weiterlesen

Große Schriftsteller verlieren niemals an Aktualität. Das zeigt sich erneut und äußerst eindrucksvoll, wenn man in diesem Jahr nach Dresden ... Weiterlesen

Booking.com

Mehr entdecken aus:

Zurück zu:

Dieter Weirauch

Autor Kurzvorstellung:

Seit über 30 Jahren als Journalist in Deutschland und in verschiedenen Regionen der Welt unterwegs. U.a. tätig für Berliner Morgenpost, die Welt, my-entdecker und LANDSICHT.

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.