Wandern und Törggelen in Schenna

Von Gerhard Fuhrmann

Bacchus & Pomina: Neuer Wein- und Apfelweg

Auf einen Streifzug durch Schennas reiche Kulturlandschaft begeben sich Aktive bei einer Wanderung über den neuen Wein- und Apfelweg. Bei den beiden moderaten Touren erkunden Interessierte wahlweise die landschaftsprägenden Weinberge oder Apfelgärten der Südtiroler Gemeinde bei Meran. Der Startpunkt von „Bacchus & Pomina“ – benannt nach dem griechischen Gott des Weins und der Göttin der Baumfrüchte – liegt im Schenner Ortszentrum. Durchgängig beschildert, erfahren Wanderer dank individuell gestalteter Infotafeln alles rund um Traditionen, Geschichte und Kurisoses, aber auch über Anbau, Ernte sowie Schädlingsbekämpfung. Selbst kleine Bergfexe haben Spaß auf den neuen Routen, gibt es doch unterwegs spannende, kindgerechte Stationen wie ein Bienenhaus oder Apfelklangspiele zum Erforschen.

Bei einer Wanderung auf dem neuen Wein- und Apfelthemenweg erleben Aktive Schennas Kulturlandschaft von einer neuen Seite. Foto: Tourismusverein Schenna/Dietmar Denger

Auch die Gehzeit ist familienfreundlich. Der Weinweg ist 5,3 Kilometer lang und mit einer Dauer von etwa eineinhalb Stunden ein schöner Nachmittagsspaziergang. Wer ein wenig kürzertreten möchte, braucht für den 3,7 Kilometer langen Apfelweg etwa eine Stunde. Genießer planen auf beiden Strecken etwas mehr Zeit ein, denn unterwegs laden Buschenschänken und Hofläden zur Einkehr ein.

Infos: www.schenna.com/bacchus-pomina 

Törggelen: Herbstgenuss mit jungem Wein

Ende September beginnt in Südtirol das Törggelen. Dank dem milden Klima reifen rund um Schenna während des Sommers Trauben für Riesling, Weiß- und Blauburgunder. Auch ältere Rebsorten wie Vernatsch, Lagrein oder Gewürztraminer gedeihen auf den sonnenverwöhnten Weinbergen der Gemeinde bei Meran. Das schmackhafte Ergebnis genießen Einheimische wie Gäste dann im Herbst beim Törggelen in Schennas Kellern, Gasthöfen und Buschenschänken. Traditionell erwandern sich aktive Feinschmecker ihr Törggele-Erlebnis und freuen sich nach der kleinen Anstrengung neben Sußer (junger, leicht vergorener Wein) über Spezialitäten wie eine Marende mit Käse und Speck oder Gerstsuppe.

Jungen Wein und geröstete Kastanien genießen Feinschmecker beim Törggele-Herbst in Schenna. Foto: Tourismusverein Schenna/Hannes Niederkofler

Einen guten Einblick in den Brauch erhalten Schenna-Urlauber bei geführten Wanderungen oder den Törggele-Nachmittag am 11. Oktober im Dorfzentrum mit gerösteten Kastanien und Wein. Keinesfalls verpassen sollten sie die Bauernkuchl am 18. Oktober 2023. Dann verwöhnen Schennas Bäuerinnen Besucher auf dem Raiffeisenplatz mit Knödeln und Krapfen. Untermalt wird der Herbstgenuss mit Musik von Vincent & Fernando. 

Infos: www.schenna.com/herbstgenuss 

Weitere Infos:
www.schenna.com
www.ahm-agentur.de
www.suedtirol.info
www.suedtirol.com
www.enit.de

MEHR STORIES

Große Schriftsteller verlieren niemals an Aktualität. Das zeigt sich erneut und äußerst eindrucksvoll, wenn man in diesem Jahr nach Dresden ... Weiterlesen

„Die Trümmer würden wohl kaum unsere Anteilnahme erwecken, wäre Amiternum nicht die Heimat eines so großen Mannes wie des Appius ... Weiterlesen

Booking.com

Mehr entdecken aus:

Zurück zu:

Gerhard Fuhrmann

Autor Kurzvorstellung:

​Tätig bei Hallo Verlag, Bravo, Bravo Girl, Heinrich Bauer Verlag. Nachrichtenchef und Journalist ​bei Reise-Stories.

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.