Val Gardena: Facettenreicher Auftakt in den Dolomiten

Im Val Gardena – Grödental laufen die Vorbereitungen für die Saison 2018/19 auf Hochtouren, denn auch in kommendem Winter bietet die Region ihren Gästen wieder ein facettenreiches Angebot aus Aktivitäten und Veranstaltungen. Schneebegeisterte Besucher kommen beim Val Gardena Active Programm und den „Besonderen Bergnächten“ voll auf ihre Kosten und genießen neben sportlichen Unternehmungen auch kulinarische Highlights vor der einzigartigen Kulisse des verschneiten UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten.

Text: Stromberger PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann
Bild oben: St. Ulrich ist einer von drei Orten im Grödental. Foto: Val Gardena Grödental.

Pünktlich zum Saisonauftakt am 6. Dezember 2018 dürfen sich Gäste auch auf die attraktive Winterpauschale Dolomiti SuperPremière freuen, bei der sie bei einer Buchung von drei Übernachtungen bis 22. Dezember 2018 eine zusätzliche Nacht geschenkt bekommen.

Experience Programm – Val Gardena Active im Winter
Die Saison startet mit dem Experience Programm, in dessen Rahmen interessierte Besucher die einzigartige Kultur und wunderschöne Landschaft des Tals bei verschiedenen Aktivitäten hautnah erleben können. Ob nächtliche Fackelspaziergänge, Schneeschuhwanderungen durch die Bergwelt, Holzschnitzkurse, Fotoworkshops oder Fondueabende in einer Berghütte – von 6. Dezember 2018 bis 7. April 2019 werden von den drei Grödner Dörfern St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein ausgehend täglich besondere Erlebnisse mit erfahrenen, lokalen Guides geboten.

Besondere Bergnächte
Bei dem Angebot „Besondere Bergnächte“ beginnt alles am 15. Dezember 2018 mit einem exquisiten Abendessen unter den Dolomitengipfeln. Bis 16. März 2019 finden in der Emilio-Comici-Hütte regelmäßig Dinner mit verschiedenen Mottos statt. Die Hütte am Fuße des Langkofels ist bekannt als das Feinschmecker- und Fischlokal der Dolomiten, in dem bereits Fürst Albert von Monaco speiste. In St. Christina ermöglicht der Skiverleih Adolf ein abendliches Schneeerlebnis auf E-Fat-Bikes. Mit den elektrischen Fahrrädern mit besonders großen Reifen fahren Gäste auf den gespurten Wegen von Monte Pana und Seiser Alm, inklusive einer Einkehr in eine Almhütte. Die Fahrradtour kostet 30 Euro pro Person inklusive E-Fat-Bike–Verleih exklusive Essen. Im Februar sowie März 2019 geht es um 17.30 Uhr nach Voranmeldung los.

Langlaufen in traumhafter Bergwelt. Foto: Val Gardena Grödental.

Ein aufregender Schneespaß wartet beim Nachtrodeln, das sowohl auf der Seiser Alm als auch am Raschötz möglich ist. Bei Dunkelheit rodeln Mutige nach kulinarischen Genüssen auf Schlitten zurück ins Tal. Am Raschötz fahren Interessierte mit der Standseilbahn jeden Mittwoch um 17.30 Uhr zur Bergstation, wo im Restaurant zuerst ein Abendessen serviert wird. Im Anschluss folgt die Rodelfahrt. Pro Person kostet der Abend 69 Euro exklusive Getränke. Die Rodelpartie auf der Seiser Alm beginnt mit der Abholung am Hotel um 19 Uhr. Wenn der Vollmond die Dolomitennächte wieder in ein besonderes Licht taucht, heißt es für alle Langlauffans die Skier unterschnallen und im Langlaufzentrum Monta Pana in St. Christina zwischen 20 und 22 Uhr auf Tour gehen. Zum Aufwärmen wartet ein Glühwein oder Apfelglühmix auf die Teilnehmer. Der Eintritt ist frei und die Ausrüstung kostenlos.

Am 6. Dezember ist Saisonauftakt im Grödental. Foto:Val Gardena Grödental.

Winterpauschale zum Saisonstart
Wintersportfans dürfen sich freuen: Zum Saisonauftakt von 6. Dezember bis 22. Dezember 2018 erhalten Gäste mit dem Angebot Dolomiti Super Première ab einer Buchung von drei Übernachtungen inklusive Skipass und Ausrüstung eine zusätzliche Nacht geschenkt. Ab sechs gebuchten Urlaubstagen gibt es zwei Urlaubstage kostenfrei dazu.

Über Val Gardena – Grödental
Das dreisprachige und 25 Kilometer lange Grödental mit seinen drei Ortschaften St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein in Südtirol begeistert Naturfans, Wintersportler, Sommerfrischler und Kulturliebhaber gleichermaßen. Das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten, der Naturpark Puez Geisler, sonnenreiche Almen bis auf 2.518 Metern, eindrucksvolle Berge wie der Sellastock oder das Wahrzeichen, der 3.181 Meter hohe Langkofel, umrahmen das Tal. An 300 Sonnentagen im Jahr genießen Gäste eine Mischung aus Tradition und Kunsthandwerk gepaart mit genussvollen und sportlichen Outdooraktivitäten. Die Einheimischen sind sehr sportbegeistert. So haben die Orte die größte Dichte an Weltmeistertiteln in Südtirol und das nicht nur im Alpin-Sportbereich, sondern auch in anderen Sportarten, Kunst und Musik. In der Heimat von Bergsteigerlegende Luis Trenker ist bis heute die ladinische Sprache und die Holzschnitzertradition tief verwurzelt. Die kostenlose Val Gardena Mobil Card ermöglicht Urlaubern unbegrenzte Fahrt mit allen Linienbussen im Tal.

Infos:
www.valgardena.it
www.valgardena-active.com
www.val-gardena.com
www.seiseralm.it
www.langlaufzentrum.it
www.strombergerpr.de
www.suedtirol.info
www.enit.de

 

Val Gardena: Facettenreicher Auftakt in den Dolomiten
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Bestellung

Schließen

Hiermit bestelle ich folgenden Artikel:

Val Gardena: Facettenreicher Auftakt in den Dolomiten
Menge

seien sie der erste der Kommentiert

eins × fünf =