Thai-Flair in Manila

Das Dusit Thani Hotel in Manila.

“Sawat-deeeee” (‘Guten Tag’), lautet die Begrüßung mit den gefühlten zwölf Vokalen, ein herzliches Lächeln, gefolgt von dem traditionellen thailändischen ‘Wai’, bei dem die Hände vor dem Gesicht gefaltet werden und der Grad der Verbeugung des Oberkörpers sich nach Alter und Respekt gegenüber dem Gast richtet.

Bild oben:  The Devarana Spa of Dusit Thani, Manila; 07/07/2015  – Foto: SCHREYER

Dusit pool

pool area of Dusit Thani, Manila; 07/07/2015  – Foto: SCHREYER

main reception

The main reception desk at Dusit Thani, Manila; 07/07/2015

Dusit Thani, eine Fünf-Sterne-Kette mit Hauptsitz in Thailand, unterhält auch Mitten im Geschäftviertel von Makati, einem von rund zwanzig Bezirken Manilas, eine First-Class-Unterkunft. Mit Sicherheit etwas Besonderes ist die budd-histische Ausrichtung in einem Land, in dem die meisten Menschen an den christlich-katholischen Gott glauben und an den Teufel, der nachts sein Unwesen treibt. Buddha galt als der erste Mensch, der Weisheit erlangt hat, und Weisheit basiert auf Zurückhaltung, Entspannung, Respekt – eine Haltung, die der Gast bereits zu spüren bekommt, sobald die Taxitüre bei der Ankunft geöffnet wird. Der ‘Wai’ begleitet ihn von nun an an allen Ecken und Enden des Hotels, überall die freundliche Begrüßung, die Verbeugung, ob beim Empfang, im Wellness-Bereich oder gar am Außenpool. Buddha in Manila. Eine Khim-Spielerin wird extra aus Thailand eingeflogen, um die Gäste schon in der Lobby mit dem traditionellen Musikinstrument auf Ruhe und Entspannung einzustellen. Überwiegend Geschäftsreisende lassen sich hier nieder oder eben Gäste, die genießen möchten, dass thailändische Freundlichkeit nicht nur auf Thailand begrenzt ist.

Devarana

The Devarana Spa of Dusit Thani, Manila; 07/07/2015  – Foto: SCHREYER

Khim Player

Traditional khim player from Thailand, Pichamol Temthitirat, playing in the lobby of Dusit Thani, Manila; 07/07/2015  – Foto: SCHREYER

Dusit Thani, 1976 zunächst unter japanischer Leitung eröffnet, ist das zweitälteste Hotel in Makati, dem Geschäftsviertel Manilas. Es ist nicht weit vom Flughafen, die U-Bahn-Station ist gleich nebenan. Ideale Lage eigentlich für eine Großstadt, ob als Geschäftsreisender oder als Tourist, doch hat das Dusit Thani so viel zu bieten, dass man das Hotel erst einmal gar nicht verlassen, sondern erkunden will. Bis heute kommt der größte Teil der Gäste aus dem Land der aufgehenden Sonne. Dass in den letzten Jahren vermehrt Interessierte aus West-Europa und Russland thailändisches Flair mitten in Manila kennenlernen möchten, um nicht zu sagen “den buddhistischen Touch” suchen, weiß das Management inzwischen zu berücksichtigen. Man mag es kaum glauben: das Dusit Thani stößt mit seinen 537 Zimmern regelmäßig an seine Kapazitäten, obgleich es in Fußentfernung umgeben ist von vielen Fünf-Sterne-Komplexen wie Fairmont oder Shangrila, um nur zwei zu nennen. Aktuell verschärft sich die Buchungssituation durch bis Mitte 2016 geplante Renovierungsarbeiten, die jeweils rund 100 Zimmer betreffen. Im nächsten Jahr soll dann auch die Fassade modernen Erwartungen entsprechen. Schon alleine die Zimmer versprechen einen gewissen Wohlfühlfaktor: 30m² misst das kleinste, die Präsidentensuite kommt auf 129 m².

Dusit Thani

Pool area of Dusit Thani, Manila; 06/07/2015  – Foto: SCHREYER

Hat man sein temporäres Domzil erst einmal eingerichtet, lockt der komfortable Außenpool oder auch gleich das Fitnessstudio. “DFiT” nennt es sich und ist mit 973 m² so gut ausgebaut, dass sogar externe Sport Treibende zum Training kommen, wenn auch beschränkt auf eine kleine Mitgliederanzahl, damit die Qualität nicht beeinträchtigt wird. Eine Sauna ist mit angegliedert. Fast überflüssig zu erwähnen: auch im Fitness-Studio werden die Gäste mit dem ‘Wai’ begrüßt. Ein besonderes Erlebnis bietet allerdings der Wellnessbereich, der die Seele schon an der Eingangstür baumeln lässt. Devarana Spa nennt sich der Bereich, aus dem Thai Sanskrit übersetzt: Himmelsgarten. Gewiss, Discounter-Preise findet man hier nicht, doch die Qualität von Service und Leistung im Devarana Spa ist wohl kaum zu überbieten: Aromatische Entgiftungsmassage, Schwedische Massage oder Lavendel-Körper-Schrubben – die Angebotsliste ist lang, die ausgebildeten Masseussinnen warten.

Club Lounge

The Dusit Club Lounge at Dusit Thani, Manila, 17th floor; 07/07/2015  – Foto: SCHREYER

Und wer sich danach ausruhen möchte, sei der (fast) 360°-Panorama-Rundblick auf Manila im 17. Stock empfohlen. In der luxuriösen Dusit Club Lounge kann man sich auf etwa 900 m² mit Snacks und Getränken bedienen lassen, mehrere Separets stehen bereit. Nicht leicht fällt die Entscheidung, welches Restaurant man am Abend (oder am Folgetag mittags) besuchen möchte. Authentische internationale Küche findet man in den sechs Restaurants: ob philippinisch, italienisch, japanisch oder eben Thai. Dass das Benjarong mit thailändischen Spezialitäten aufwartet, versteht sich von selbst. Höchster Genuss  wird auch im japanischen Restaurant Umu garantiert. Einem Gast, der die vielfältigen Angebote nutzen möchte, wird es schwer fallen, sich bewusst zu werden, dass sein Aufenthalt irgendwann wieder endet.   Thomas Schreyer   Bilder im Anhang mit separater Beschreibung

Japanese rest.

The Japanese restaurant at the Dusit Thani, Manila; 08/07/2015  – Foto: SCHREYER

10_dthani-_restaurant_benjarong

Dthani-Rrestaurant Benjarong

06_dfit_1

Fitness-Bereich

Devarana

The Devarana Spa of Dusit Thani, Manila; 07/07/2015  – Foto: SCHREYER

My location
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von Thomas Schreyer

Der Gourmet isst mit den Augen

Ex-Fotograf leitet philippinisches Szene-Pub   Mit Mozzarela überbackene Auberginen ist nur eine...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.