Herbst in Saalfelden Leogang: Verlängerte Saison für Wanderer und Biker

In SAALFELDEN LEOGANG geht der Herbst in die Verlängerung. Denn die Leoganger Bergbahnen sind bis zum Start der Skisaison mit dem Sommerbetrieb durchgehend im Einsatz, wodurch Wanderer noch lange ihre Touren durch die herrliche Region machen können. Mit der Saalfelden Leogang Card sind sogar zwei Fahrten pro Tag inkludiert.

Von Gerhard Fuhrmann

Der berühmte französische Schriftsteller Albert Camus sagte einmal: „Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.“ Definitiv, der goldene Herbst ist eine Jahreszeit, die man genießen sollte. Vor allem in Saalfelden Leogang – schließlich kann man hier als Schmankerl oben drauf sogar den Winter bereits auf den Skipisten vorfühlen. 

Alle Wanderwege der Region werden bestens gepflegt und begeistern Naturliebhaber, Gipfelstürmer und Genusswanderer gleichermaßen. Foto: Michael Geißler

Langer Wander-Herbst dank der Bergbahnen – zwei Fahrten kostenlos inkludiert

4.560 Arbeitsstunden werden jährlich in die Wanderwege von Saalfelden Leogang investiert. Entsprechend sind sie allesamt in einem top Zustand, schließlich haben sie auch eine extra lange Saison. Da die Leoganger Bergbahnen durchgehend bis zum Start des Skibetriebs fahren, verlängert sich die Wandersaison. Auch für kulinarische Gaumenfreuden am Berg ist bestens gesorgt. 

Im Herbst empfehlenswert: Eine Wanderung zur Einsiedelei. Sie ist eine der letzten bewohnten Eremitagen Europas. Foto: Michael Geißler

So können die Urlauber noch länger im goldenen Herbst zwischen den schroffen Kalkriesen und sanften Grasbergen ihre Touren machen. Ein wichtiger Tipp: Mit der Saalfelden Leogang Card (ist im Zimmerpreis von rund 300 Partner-Betrieben enthalten) fahren die Urlauber in den Bergbahnen zweimal täglich umsonst mit – auch mit ihrem Bike. Dazu gibt es viele weitere Vergünstigungen.

Ein extra langes Bikevergnügen – bis 5. November – wartet im Epic Bikepark Leogang. Foto: Klemens König

Epic Bikepark Leogang und Bikeparadies Saalfelden Leogang: Lines und Trails bis in den November offen

Nicht nur Wanderer können den goldenen Herbst ausgedehnt genießen, auch der Epic Bikepark in Leogang hat seine Lines und Trails bis 5. November täglich geöffnet. Hier können sich Anfänger ausprobieren und Profis so richtig austoben. Der Riders Playground ist ein weit über 10.000 Quadratmeter großes Übungsareal, perfekt, um sich mit dem Mountainbiking vertraut zu machen. Auf erfahrene Biker warten zahlreiche Lines und Trails, von sehr leicht bis schwierig. Österreichs größte Bike-Region gehört zu den beliebtesten Europas. Jährlich gibt es einen MTB Weltcup – 2028 sogar MTB Weltmeisterschaft. Darüber hinaus runden im Herbst das BIKE Festival Saalfelden Leogang (15. bis 17. September 2023) und das Race der „Auner Austrian Gravity Series 2023“ am 7.Oktober die Events ab. Neu ab September ist der AlteSchmiede Trail in Saalfelden Leogang, der während des BIKE Festivals feierlich eröffnet wird. Ein nachhaltig gebauter Singletrail, der Jung und Alt gleichermaßen begeistert – vorausgesetzt man hat Trail-Erfahrung.

Die verlängerte Wandersaison gilt auch auf dem Asitz, dem Berg der Sinne. Denn die Leoganger Bergbahnen sind in dieser Saison durchgehend in Betrieb bis zum Start des Skibetriebes. Foto: Klemens König

Was darf es heute sein: Herbst- oder doch schon Winter-Urlaub?

Das nennt man einen nahtlosen Übergang: Wegen des durchgehenden Betriebes am „Berg der Sinne“ Asitz im Herbst in Saalfelden Leogang, lässt sich auch parallel bereits der Winter vorfühlen. Denn Ski fahren kann man schon ab dem 14. Oktober am Gletscher Kitzsteinhorn. Sprich, die Urlauber können an einem Herbst-Tag wandern, sich am nächsten auf den Sattel schwingen und am dritten auf die Skipiste gehen. Perfekt also für einen schönen Herbstausklang gepaart mit der Vorfreude auf den Ski-Winter.

Genussmomente sind in Saalfelden Leogang garantiert:  Sechs Restaurants wurden mit 14 Hauben ausgezeichnet. Foto: Robert Kittel

Ausspannen und genießen mit Wellness und gutem Essen

Wer fleißig wandert, auf dem Mountainbike sitzt oder schon erste Schwünge auf den Skipisten zieht, der hat sich definitiv eine genussvolle Pause verdient. Ob fürs körperliche Wohlbefinden oder fürs leibliche Wohl – Saalfelden Leogang hat dafür so einige Genuss-Momente zu bieten. Zum einen sind da die innovativen und gemütlichen Wellness-Hotels in der Region, die klassische Wellnessbehandlungen, Massagen und modernen Spa-Anlagen bieten. Zum anderen gibt es allein sechs Restaurants mit 14 Hauben in Saalfelden Leogang. Dazu kommen bewirtschaftete Hütten, Gasthöfe sowie Bergrestaurants, in denen man die schmackhafte Pinzgauer Küche genießen kann. Für zu Hause kann man sich in den zahlreichen Hofläden der regionalen Bauern und Direktvermarkter eindecken – von Käse über Wurst bis hin zu Schnaps.

Stimmungsvoller Herbsturlaub in Saalfelden Leogang zwischen schroffen Kalkriesen und sanften Grasbergen. Foto: Michael Geißler

Infos:
www.saalfelden-leogang.com/de
www.bikepark.saalfelden-leogang.com/de
www.genboeckpr.de
www.salzburgerland.com
www.austria.info

MEHR STORIES

Die Fahrt zum „Casa da Ria“ ist schon ein wenig abenteuerlich. Vor allem nachts, im völligen Dunkeln. Da bin ich ... Weiterlesen

Das Viersterne-Superior-Haus Panorama Royal in Bad Häring ist nicht nur ein Wellnesshotel mit einem ausgezeichneten Spa: Dank QiGong und Herzmeditation ... Weiterlesen

Booking.com

Gerhard Fuhrmann

Autor Kurzvorstellung:

​Tätig bei Hallo Verlag, Bravo, Bravo Girl, Heinrich Bauer Verlag. Nachrichtenchef und Journalist ​bei Reise-Stories.

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.