Freeriden in Hochfügen? Aber sicher!

Am Eingang des Tiroler Zillertals liegt das hochalpine Freeride-Paradies Hochfügen. Wir haben das Skigebiet und die neuesten Unterkünfte getestet.

Autor: Derk Hoberg

 Foto: © Jakub Frey

Die hochalpine Lage Hochfügens zwischen 1.500 und 2.500 Metern bietet Schneesicherheit bis in den Frühling. Das war auch im eher schneearmen Winter 2014/15 nicht anders und macht Hoffnung für diese Saison. In Hochfügen selbst stehen dem Skifahrer insgesamt 12 Liftanlagen zur Verfügung, durch den Anschluss an das Hochzillertal/Kaltenbach, der im Skipass enthalten ist, erweitert sich das Angebot auf insgesamt 38 Liftanlagen. Klar, dass dadurch genügend Pistenkilometer für alle Könnensstufen und Altersgruppen zur Verfügung stehen.

Sicherheit geht vor – Freeriden in Hochfügen

Egal ob Anfänger oder Könner, auch in Sachen Off-Piste ist in Hochfügen für jeden Geschmack etwas dabei. Powderfans profitieren von unterschiedlichsten Hangexpositionen, schnellen Einstiegsmöglichkeiten in die Freeride-Gebiete direkt bei den Liften und vielen Varianten abseits der Pisten. Für Anfänger ist die „Starter Freeride Area“ durch ihre gemäßigte Hanglage für erste Kontakte mit dem Thema Freeriden geeignet. Aber auch für Freeride-Profis wie Sebastian Hannemann ist Hochfügen schon lange die erste Adresse, wenn es in Tirol frisch geschneit hat. Bei der Weitläufigkeit des Geländes kennt aber wahrscheinlich nicht einmal er sämtliche Möglichkeiten, die sich hier abseits der Piste bieten.

Bei aller Faszination birgt das Freeriden jedoch auch Risiken, die es zu beachten gilt. Und darauf wird man in Hochfügen aufmerksam gemacht und geschult: Nach dem Motto „Spaß mit Köpfchen“ bietet das Skigebiet neben Infotafeln oder elektronischen LVS-Checkpoints auch Dienstleistungen für ein verantwortungsvolles und sicheres Freeride-Vergnügen – man kümmert sich um seine Zielgruppe: Wer aktuelle Lawinenlage- und Wetterberichte, Leih- und Kaufausrüstung oder spezielles Kartenmaterial braucht sowie Berg- und Skiführer, Kurse und Trainingseinheiten am LVS-Suchfeld sucht, wird hier fündig. Und das ist ein Angebot, auf das man zurückgreifen sollte, schließlich sind in jedem Winter Lawinenunfälle mit zahlreichen Todesopfern in den Alpen zu beklagen. Darüber hinaus stehen an den zentralen Einstiegen ins freie Gelände sogenannte Freeride Checkpoints. Sie sollen als Gedankenstütze und letzter Kontrollhinweis dienen, bevor man sich eigenverantwortlich in den Tiefschnee begibt. Die Tafeln enthalten Karten und wichtige Informationen zu Hangneigung, Telefonnummern der Rettung und Infos zu Maßnahmen im Notfall.

Unterkünfte in Hochfügen

Hochfügen, der höchstgelegene Ortsteil der Zillertal-Gemeinde Fügenberg, besteht überwiegend aus Hotels, Ferienappartments und Gastronomie-Betrieben. Allerdings ist Hochfügen kein klassischer Retortenort, wie man ihn aus anderen Skigebieten kennt, sondern hat sich durchaus seinen hochalpinen Charme bewahrt. Während das erste Hotel hier oben in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaut wurde, wächst der Ort heute nur noch langsam und maßvoll geplant weiter. In diesem Zusammenhang exemplarisch genannt und ganz neu in diesem Winter sind dabei die “Montana Chalets” – drei Ferienhäuser die außen wie innen mit traditionellen Materialien aus Tirol gestaltet und stilvoll an die heutige Zeit angepasst sind. Bis zu zehn Personen können ein solches Ferienhaus bewohnen und neben der unmittelbaren Pistennähe auch W-Lan und Flat-TV und viele weitere Vorzüge des modernen Almlebens hier oben genießen. So schließt sich an die moderne Wohnküche mit kompletter Ausstattung ein Esstisch für 10 Personen an. Direkt daneben lädt ein überdimensionales Sofa nach einem anstrengendem Skitag zum Entspannen ein, bevor man den Tag mit einem Einkehrschwung in der benachbarten Montana Alm beschließen kann.

Weitere Informationen zum Skigebiet Hochfügen und zu den Unterkünften

montana_chalet

My location
Routenplanung starten
Freeriden in Hochfügen? Aber sicher!
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Tags from the story
, , ,
More from Derk Hoberg

Kolumbien in den Augen eines Künstlers – Graffiti in Bogotá

Bogotás Graffiti-Szene ist eine der aktivsten der Welt. In der kolumbianischen Hauptstadt...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =