Eine Runde in König Laurins Reich

© Georg Weindl

Die neue Latemar Runde quert zwei erstklassige Skigebiete Carezza und Latemar an der Grenze Südtirol zu Trentino mit vielen Highlights. Besonders bequem – und ein echtes Schnäppchen – sind die geführten Touren.

Zwei starke Skigebiete an einem Tag

Fotomotive gibt es hier mehr als genug. Da werden sogar die fleissigsten Influencer glücklich. Wir beschäftigen uns aber lieber mit dem Skifahren, denn das ist neben der herrlichen Optik die große Qualität des Skigebiets am Karersee. Carezza heißt es auf italienisch und hat sich in den vergangenen Jahren dank umfassender Innovationen zu einem echten Geheimtipp entwickelt. Neu seit diesem Winter ist die Latemar Runde, die einen Kreis um dieses Gebiet und die Nachbarpisten in Latemar zieht. Eine pistenlose Lücke ist die Busfahrt vom Karerpass hinunter ins Val di Fiemme bis zum Anschluss an die Lifte in Predazzo.

Unterwegs von Predazzo nach Obereggen © Georg Weindl

Erste Zwischenstation Laurin Lounge

Gestartet wird in Welschnofen, das gute 20 Fahrminuten oberhalb von Bozen liegt. Dort bringt uns die lange moderne Kabinenbahn Laurin I hinauf und mitten ins Skigebiet. Bevor der Shuttlebus in Val di Fiemme startet, kann man hier noch die Pisten erkunden. Und davon gibt es einige wirklich hochinteressante Optionen. Bevor es zur Laurin Lounge, dem höchsten Punkt im Gebiet auf 2337 Metern geht, sollte man sich auf flacherem Gelände noch warm fahren. Denn oben startet eine ziemlich steile Piste, die zumindest für Anfänger recht beeindruckend ist. Für die Lounge selbst sollte man sich Zeit nehmen. Die Aussicht dort oben ist grandios. Wir halten uns dann nach links, fahren auf gut ausgebauten und schneesicheren blauen Abfahrten vorbei schön gelegenen Hotel Moserhof, nehmen den alten Tellerlift und kommen zum Sessellift Paolina. 

Mit dem Shuttlebus nach Predazzo

Unterwegs ein Espresso in der neuen Franzin Hütte, dann geht es mit dem Verbindungslift zur Passhöhe, wo wir direkten Anschluss dem Sessellift Pra di Tori haben. Die Abfahrt auf dieser Seite ist breit und steil, in der Regel auch bestens präpariert. Ein echter Hochgenuss, wo oft auch Profis trainieren. Und die Piste ist praktisch, denn direkt neben der Talstation startet kurz vor Mittag unser Bus ins Val di Fiemme. Gute 20 Minuten sind wir unterwegs zur Talstation bei Predazzo. Nun geht es hinein ins Skigebiet Latemar Richtung Obereggen. Die erste Fahrt mit der Kabinenbahn bringt uns direkt zur Gardone Hütte, die wie geschaffen ist für ein Mittagessen und für ein Bergrestaurant eine exzellente italienische Küche bietet. Mit dem Wein sollte man vielleicht etwas dezent umgehen, denn es warten noch ein paar recht selektive Pisten. 

Blick Richtung Obereggen © Georg Weindl

Über den Passo Feudo geht es danach weiter Richtung Obereggen. Oberhalb von Pampeago bieten sich links Abstecher hinauf zum Monte Agenello an. Den Pala Santa Lift gegenüber sollte man sich allein wegen der Aussicht nicht entgehen lassen. Der Obereggen Lift bringt uns dann weiter Richtung Südtirol. Die urige Skihütte Weigler Schupf wär noch einen kurzen Einkehrschwung wert, bevor bald die finale Abfahrt hinunter nach Obereggen kommt. Um die Runde dann zu beenden und zurück nach Welschnofen zu kommen, nehmen wir in Obereggen den Skibus 184, der für die Strecke eine knappe halbe Stunde braucht.

Die geführte Latemar Runde ist zum Kennenlernen ideal. Für den Ausflug inklusive Guiding, Shuttlebus sowie Mittagessen mit einem Tagesteller inkl. ½ l Wasser und ein Glas Wein zahlt man 30 Euro. Um das Liftticket muss man sich selber kümmern. 

www.carezza.it

www.latemar.it

MEHR STORIES

Skilanglauf erlebt einen Boom. Veranstalter Sporting Women hat dieser Wintersportart Camps für Frauen gewidmet, die dort Skilanglauf erlernen können. Und ... Weiterlesen

In München feiert eins der urigsten Traditionslokale Wiedereröffnung: Die Emmeramsmühle startet mit drei erfahrenen Gastronomen in die Zukunft. Die neuen ... Weiterlesen

Booking.com

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.