Die guten Geister von Spiez

Das Spiezer Schloss am Thunersee.

Auf den Spuren des Wunders von Bern

Alle Fotos: Copyright Jörg Berghoff

Blick auf die Spiezer Bucht und das Schloss.

In der Schweizer Ferienregion Interlaken gibt es einen Ort am Thunersee, der untrennbar mit der Geschichte der deutschen Fußballnationalmannschaft verbunden ist. Er soll jene Grundlagen geschaffen haben, die am 4. Juli 1954 im Berner Wankdorfstadion mit einem 3:2-Sieg gegen favorisierte Ungarn zum Weltmeisterschaftstitel führte: „Der gute Geist von Spiez hat alles dazu beigetragen, dass die Mannschaft das Wunder von Bern erreichte“, sagte einst der Kapitän des Sepp Herberger-Teams, der großartige Fußballer und Mensch Fritz Walter. Zusammen mit Herberger haben sie auf ausgedehnten Uferspaziergängen so manche taktische Überraschung ausgetüftelt und die Gegner verwirrt. Im malerischen Hotel Belvédère waren das Trainerteam, die Fußballer und die Delegation untergebracht und in der idyllischen Bucht am Thunersee ist der „Geist von Spiez“ entstanden, der aus dem Herberger-Team eine ganz besondere Mannschaft machte, ganz ohne das heute omnipräsente Medien- und Marketinggetümmel bei solch einem Wettbewerb.

Etwas für die Ohren

Man muss nicht das Erringen einer Weltmeisterschaft zum Ziel haben, um in dieser Ecke im Kanton Bern sich gut erholen zu können. Kraft tanken, aktive Erholung finden und einen besonderen Genuss-Urlaub in wildromantischer Natur erleben, das gelingt auch heute noch ausgezeichnet am Thunersee. Dabei kommen große und kleine Fußballfans in Spiez natürlich voll auf ihre Kosten, denn hier wird die Erinnerung an Weltmeisterschaft 1954 und die deutsche Fußballnationalmannschaft in bemerkenswerter Weise lebendig gehalten.

Fritz Walter wartet am See auf die Spaziergänger.

Jüngstes Beispiel ist ein „SmarTrail – Der Geist von Spiez“ mit Audiosequenzen, Originalbildern und Skulpturen, die den Besuchern das historische Ereignis hautnah miterleben lässt. In einer spannenden Zeitreise werden die besten Geschichten rund um den legendären Fußball-Weltmeistertitel der deutschen Nationalmannschaft 1954 neu präsentiert. Der berühmte Geist von Spiez wird mit Audios, Bildern, Videos, Bonusmaterial und Quizfragen wiederbelebt. Wie könnte es anders sein, an elf Standorten erfährt man, unterhaltsam und informativ aufbereitet, wie die deutsche Mannschaft für diesen historischen Triumph in Spiez Kraft tankte. Der Themenweg beginnt am Belvédère Strandhotel, eine Oase der Ruhe und Entspannung vom Alltag, das seit dem Jahre 1908 die Gäste verzaubert. Das Belvédère zeichnet sich noch heute aus durch gelebte Gastfreundschaft und großer Tradition. Das renommierte 4-Sterne-Superior Haus liegt leicht erhöht mit einer wunderbaren Sicht auf die Spiezer Bucht und den Thunersee und wird von einer großzügigen Gartenanlage umgeben. Es verfügt über 56 stilvoll eingerichtete Zimmer und Suiten. Ein privates Strandbad sowie der Infinitypool mit Zugang zur Liegewiese laden an warmen Tagen zum Entspannen ein, bei kälteren Temperaturen bietet der große hauseigene Wellnessbereich willkommene Abwechslung.

Hoteldirektor Bruno Affentranger pflegt den Geist von Spiez.

Auch Belvédère-Hoteldirektor Bruno Affentranger will die Erinnerungskultur an den Geist von Spiez lebendig halten: „Der Geist von Spiez ist für uns immer noch lebendig, weil es ein Ereignis war, dass einen zeitlosen Aspekt in sich trägt. Er ist nach wie vor hier und spürbar. Der Geist von Spiez lässt sich ja nicht nur auf den Fußball übertragen, so ist er auch in unseren Seminarveranstaltungen präsent und ein Stück lebendige Geschichte, die wir bewusst pflegen. Das Ereignis hatte sicher für Deutschland eine historische Dimension und wir fühlen uns dieser Tradition verpflichtet als Bewahrer der Geschichte. Noch heute kommen auch Fußballteams zu uns, um gerade diesen Geist von Spiez zu spüren.“ Zwei weitere SmarTrails in Spiez widmen sich den Themen „Faszination Natur“ und „Unsere Pflanzenwelt“, beide sind auch in ein bis zwei Stunden bequem zu absolvieren.

Etwas für die Augen

Spiez liegt idyllisch am Thunersee.

Das touristische Angebot in und rund um Spiez kann sich durchaus sehen lassen. Ob Thunersee-Schifffahrt, St. Beatushöhlen oder Schloss Spiez, hier kommt keine Langeweile auf. Einer der vielen Vorzüge der abwechslungsreichen Urlaubsprogramme ist ihre Ausrichtung auf die ganze Familie: Hier fühlen sich die Kids genauso wohl wie die Großeltern, das gibt dem Ort ein entspanntes, freundliches Flair. Die großzügige Parkanlage des Schlosses sollte man sich nicht entgehen lassen, sie erstreckt sich entlang der Spiezer Bucht am Thunersee und ist ein charmanter gartenarchitektonischer Genuss. Die 1000-jährige Schlosskirche stammt aus der Zeit der Frühromantik. Man kann den Schlossbesuch mit einem Rundgang in den historischen Ausstellungsräumen verbinden, sehenswert sind auch die jährlich wechselnden Sonderausstellungen. Der Besuch im Schloss Spiez kann darüber hinaus auch mit einer Schifffahrt auf dem Thunersee kombiniert werden.

Eine Schifffahrt gehört am Thunersee einfach dazu.

Abschalten und aufleben, dem Alltag entfliehen, mit den Gedanken in die Ferne schweifen und die Seele baumeln lassen: Eine Schifffahrt auf dem Thunersee führt vorbei an malerischen Dörfern und geschichtsträchtigen Schlössern. Dabei sorgen die Schiffsküchen für das leibliche Wohl der Gäste mit Speisen und Getränken, die von ausgesuchter Qualität sind. Von Spiez aus geht es mit dem Schiff nach Beatushöhlen-Sundlauenen, die Fahrt dauert knapp 50 Minuten. Nach einem halbstündigen Fußweg erreicht man die hoch über dem Thunersee gelegenen Tropfsteinhöhlen des St. Beatus: Ein Millionen Jahre altes Naturwunder, das jeden Besucher in Staunen versetzt. Und das Schweizerische Höhlenmuseum bietet wissenswerte Informationen zum Thema Höhlenforschung. Noch ein Tipp für alle, die „Höhlenforscher“ werden wollen: Da die konstante Jahrestemperatur in den Beatushöhlen 8 bis 10° Celsius beträgt, sollte man ein wärmendes Kleidungsstück für den Besuch mitnehmen.

Etwas für den Gaumen

In Spiez wachsen ausgezeichnete Weine heran.

Bei einem Besuch der Rebbau Spiez Genossenschaft heißen die örtlichen Winzer die Gäste herzlich willkommen und nehmen sie mit auf eine spannende und interessante Führung durch die Welt des Weins. Auf der 45-minütigen Führung erhält man neben einer kurzen theoretischen Einführung in die Grundlagen der Degustationstechnik und Sensorik, alle wissenswerte Informationen rund um die Geschichte, die Herstellung und Besonderheiten der Spiezer Weine. Diese Führung ist sowohl für Weinkenner, aber auch für interessierte Neulinge bestens geeignet, die mehr erfahren wollen über die Welt des Weines am Thunersee. Eine kompetente Führung durch die Keller und Räume der Spiezer Genossenschaft mit Peter C. Steinhauer ist ebenso ein Genuss wie eine Degustation der Spiezer Weine, die neben Riesling-Sylvaner, Blauburgunder und Sauvignac auch den großartigen „Spiezer Gipfelstürmer 2020“ und pilzwiderstandsfähige Sorten und Cuvées bereithalten. Hier wird mit großem Engagement eine alpine Weinkultur erhalten und gelebt, die einzigartig ist. Diese See-, Berg- und Gipfelweine wachsen nicht nur im besonderen Alpen-Terroir, sie sind mutige und rare Oberländer Charaktergewächse mit Struktur und Finesse. Auf dem Wein-Lehrpfad, in der Sortengarten Bucht und im Heimat- und Rebbau-Museum erfährt man alles über das Kulturgut „Spiezer Rebberg“ und wie die Winzer früher gearbeitet haben.

Etwas für die Kondition

Die Wanderung zu den Beatushöhlen bietet traumhafte Panoramen.

Nach dem Besuch der St. Beatushöhlen ist eine Wanderung nach Merligen empfehlenswert. Auf dieser Strecke wandert man sogar einen Teil des Jakobsweges, sie ist fünf Kilometer lang, hat rund 200 Meter Auf- und 300 Meter Abstiege und bewegt sich zwischen einer Höhe von 560 und 730 Metern. Oberhalb der Orte Lerow, Steinbruch, Nase und Bir Sagi gibt es herrliche Aussichtspunkte auf den See und die Landschaften in der Umgebung. Ab Merligen hat man verschiedene Möglichkeiten, wieder nach Spiez zu gelangen. Man kann den Bus von Merligen nach Thun nehmen und anschließend mit Bus oder Zug von Thun nach Spiez fahren. Natürlich geht es auch mit dem Schiff von Merligen nach Spiez oder man fährt mit dem Schiff von Merligen nach Interlaken Ost und anschließend mit dem Bus oder Zug von Interlaken Ost nach Spiez. Alle Strecken bieten wunderbare Panoramaaussichten auf See und Berge.

Attraktive Kanustrecken gibt es rund um die Spiezer Bucht.

Eine besonders attraktive sportliche Betätigung stellt auch die Entdeckung des südlichen Thunerseeufers mit einem Kanu dar. Auf dem Kanuweg Thunersee kann man sein Boot an einem der fünf frei wählbaren Standorte entgegennehmen und einen erlebnisreichen Ausflug am, auf und im See genießen, denn Badestellen gibt es zahlreiche. Das Kanu gibt man am Abend am gleichen oder einem anderen Standort entlang der Strecke ab. Eine schöne Route führt zum Beispiel von Spiez nach Faulensee und wieder zurück. Sie dauert knapp zwei Stunden, unterwegs erholt man sich am schönen Rast- und Badeplatz am Strandweg. „Bei uns gibt es wirklich etwas für alle. Ob sportlich, ob gemütlich, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Gemeinsam in einem Kanu zu sitzen ist auch ein perfektes Teambuilding Event, man muss gut zusammen kommunizieren um vorwärts zu kommen“, berichtet Patricia von Weissenfluh vom Kanu Team in Spiez.

Etwas für die Zukunft

Das Hotel Belvèdére erinnert an das Wunder von Bern.

Wer die Zukunft plant, sollte den Blick zurück nicht vernachlässigen. Das gilt besonders dann, wenn er so Erfolgreiches hervorgebracht hat wie das Wunder von Bern. An die 70 Gäste – Spieler und deren Familienmitglieder – und zahlreiche Medienvertreter nahmen 2014 am 60-jährigen Jubiläums-Event teil. In erster Linie ermöglichte das Jubiläumswochenende allen, diese magischen Orte des Wunders in Spiez und Bern einmal persönlich zu besuchen. Und das ist auch heute noch möglich und zieht viele Deutsche an, die in Erinnerungen schwelgen, aber auch die Gegenwart hier am See richtig genießen können.

Alice Leu freut sich auf weitere Jubiläumsveranstaltungen.

Alice Leu, die Organisatorin des Jubiläums „60 Jahre Wunder von Bern“, das viel positive Aufmerksamkeit erzielt hat, kann sich gut vorstellen, dass es eine Fortsetzung geben wird: „Wir sind optimistisch, dass es mit dem Wunder von Bern und dem Geist von Spiez weiter gehen wird. Jubiläen behalten dann ihren zeitlosen Charakter, wenn ihre Botschaft einzigartig ist und das ist hier ja zweifellos der Fall: Wenn man zusammenhält, nicht aufgibt und einen wahren Teamgeist besitzt, wird scheinbar Unmögliches Realität. Warum also nicht in Kooperation mit der Sepp-Herberger-Stiftung, dem DFB und unseren Partnern ein 70- oder 75-jähriges Jubiläum feiern? Wir sind bereit dafür.“

Der Geist von Spiez ist noch vorhanden.

Es ist also etwas dran am guten Geist von Spiez. Wenn sie ihn bei ihrem Besuch vor Ort sogar treffen sollten, bitten sie ihn doch, dass er dringend einmal wieder bei der deutschen Fußballnationalmannschaft vorbeischaut. Bei der Europameisterschaft in diesem Jahr geht es im abschließenden Gruppenspiel für die deutschen Kicker, wie könnte es anders sein, wieder gegen Ungarn. Da kann sein Beistand nur nützlich sein.

Spiez erinnert an die Fußball-WM 1954.

INFORMATIONEN

Schweiz Tourismus, www.myswitzerland.com

Spiez Marketing und Tourismus, www.spiez.com

An der Tourst-Info am Bahnhof in Spiez, aber auch am Info-Point in der Spiezer Bucht, können die Kanus angemietet werden.

Interlaken Tourismus, www.interlakentourism.ch

Swiss Travel System, ein Zusammenschluss verschiedener Transportunternehmen und Fahrausweislinie in einem. Es bietet Reisenden die Möglichkeit, das gesamte öffentliche Verkehrsnetz der Schweiz mit einem einzigen Ticket zu befahren. Mit einem Swiss Travel System-Fahrausweis reisen Schweiz- Besucher auf rund 26.000 Bahn-, Bus- und Schifffahrtskilometern. www.SwissTravelSystem.com

Fahrpläne

Zug/Bus: www.sbb.ch

Schifffahrt: www.bls.ch

SOZIALE NETZWERKE

Facebook

Interlaken: facebook.com/Interlaken

Thunersee: facebook.com/Thunersee

Spiez: facebook.com/spiezthunersee

Instagram

Interlaken: @interlaken

Spiez: @my_spiez

Beatushöhlen: @st.beatushoehlen

BLS Schifffahrt: @bls

Hotels: @hotel_eden_spiez und @belvedere_strandhotel

YouTube

Interlaken Tourismus: youtube.com/InterlakenTourism

Tiktok visitinterlaken

App/Website für Wanderwege: www.schweizmobil.ch

UNTERKÜNFTE

Belvédère Strandhotel, Schachenstraße 39, CH-3700 Spiez,

Telefon +41 33 655 66 66, www.belvedere-spiez.ch/de/

Wer den Geist von Spiez erleben will, kommt an diesem Hotel nicht vorbei. Nach einer gelungenen Erweiterung und Modernisierung hat es nichts von seinem Charme eingebüßt. In den Zimmern im dritten Stock könnten sie ihn finden.

Eden Spiez, Seestraße 58, CH-3700 Spiez,
Telefon: + 41 33 655 99 00, www.eden-spiez.ch

Das idyllisch in einem Park gelegene 4-Sterne-Superior Hotel verfügt über 45 individuell eingerichtete Zimmer und Juniorsuiten, alle mit WLAN und Klimaanlage ausgestattet. Im beschaulich-exklusiven Hotelresort am Thunersee findet man einen Wellnessbereich mit Soleaußenbad, Biosauna, Dampf- und Hallenbad, Seeterrasse, und Tagungszentrum.

SEHENSWERTES

Rebbau Spiez Genossenschaft, Schlossstraße 8, CH-3700 Spiez,
Telefon +41 33 654 63 94, www.alpineweinkultur.ch

Schloss Spiez, Schlossstraße 16, CH-3700 Spiez,

Telefon: +41 33 654 15 06, www.schloss-spiez.ch

St. Beatus-Höhlen, Seestraße 974, CH-3800 Sundlauenen,

Telefon +41 33 841 16 43, www.beatushoehlen.swiss

 

Tags from the story
, , ,
Geschrieben von
Mehr von Jörg Berghoff

Der Klimawandel verändert die Welt

  Wolfgang Behringer hat mit “Tambora und das Jahr ohne Sommer –...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.