Adrenalin-Golf in Radstadt: Mit dem Birdie-Jet zur 12

 
Natürlich, die Umgebung muss stimmen bei einem Golf-Hotel, die Atmosphäre im Haus, der Golfplatz sowieso. Ideal, wenn alles passt. Gut Weissenhof in Radstadt ist so ein Hotel. 2016 wurde es sogar von Golf Austria zum “Besten Golfhotel des Jahres” gekürt. Und der Kracher: der auf 1.000 Meter hoch gelegene Abschlag von TEE 13.

Was lässt Golfers Urlauber-Herz höherschlagen?

Diese Frage allgemein zu beantworten, liegt mir fern. Hat doch ein jeder seine eigenen Vorstellungen von einem gelungenen Golftrip. Für mich zählt ganz klar ein schönes Hotel direkt am Green mit einem abwechslungsreichen Platz zu den Favoriten. Und das Besondere an „Gut Weissenhof“ in Radstadt? Dass man nicht merkt, in einem 4-Sterne-Superior Hotel zu sein. Die Atmosphäre ist herrlich ungezwungen. Alles hat Stil und Charakter. Außerdem ist die Lage mit Blick auf die imposanten Bergspitzen des Dachstein-Massivs ziemlich beeindruckend. Und das Hotel liegt direkt am Golfplatz. Eine 27-Loch-Anlage, umgeben von einer coolen Bergkulisse zwischen Wäldern und mittelalterlichem Stadtpanorama.

Text: Birgit Werner
Fotos: Andreas Bienert

Die Eigentümerfamilie Regina und Seppi Habersatter gibt dem Hotel ganz viel Seele. Man kommt rein und fühlt sich gleich geborgen. Regina Habersatter hat jedes Zimmer mit einem sehr feinen Gespür für Stil und Ästhetik ausgestattet. Als wir unser Zimmer betreten, riecht es noch nach frischer Farbe. Vor drei Jahren wurde dieser Teil des Hotels komplett renoviert. Die Zimmer sind großzügig, mit hellen freundlichen Farben und Hölzern, lichtdurchflutet und die Ausstattung im Polo Ralph Lauren Stil vermittelt uns sofort das Gefühl, angekommen zu sein. Es gibt aber auch andere Zimmer, die die städtische Sehnsucht nach gesundem Zirbenholz und Landhaus-Schick erfüllen.

Der direkte Blick vom großzügigen Balkon auf den Golfplatz macht Laune und lässt mein Golferherz höher schlagen. Zuerst genehmige ich mir am Loch 9, das direkt an der Hotelterrasse liegt einen leckeren Cappuccino und genieße die frische Bergluft.
Gestärkt mache ich mich auf zum 1. Abschlag, der gleich mit einem PAR 4, schön gerade und weit, ein guter Einstieg ist. So geht’s dahin bis zum 10. Green: meistens relativ sanft, ab und zu leichte Steigungen zwischen Bäumen und Sträuchern und weite Fairways.

Was dann kommt, ist ein einzigartiges Höhen-Highlight für jeden Golfer.

Vom 11. Grün schweben wir mit einer Gondel und einer Begleit-Gondel fürs Golfgepäck 250 Meter zum 12. Abschlag dahin. Alpines Ski-Feeling kommt auf. Der Birdie-Jet ist eine kleine überirdische Attraktion und ist wohl die weltweit einzige Golfgondel. Oben angekommen, offenbart sich ein freier Blick auf Radstadt und die umliegende Salzburger Bergwelt. Übrigens: Wer nach 17 Uhr kommt, muss den Weg zum Abschlag zu Fuß gehen.

Am 12. Abschlag spielt man den Ball über 100 Meter in die Tiefe – ein Eldorado für jeden Mega-Driver-Schwung. Jetzt das Adrenalin runterpegeln, sauber – vor allem – gerade abschlagen. Ist der Ball nach seinem Flug glücklich auf dem Grün gelandet Ball, geht es weiter mit der Faszination Golf am Abschlag 13 auf einer Seehöhe von 996 Metern. Auch hier dürfen wir uns vom sagenhaften Blick auf den Platz mit den Inselgreens und die umliegenden Bergspitzen nicht aus dem Konzept bringen lassen.

Entspannen und entschleunigen, heißt mein anschließendes Programm in der hoteleigenen Therme. Im Spa- und Wellnessbereich genieße ich das volle Relax- und Beautyprogramm. Vom Ganzkörper-Salzpeeling über entschlackende Meersalz-Algen-Wickel bis hin zu einer Sissy-Wanne mit aufputschendem Vitalcocktail.

Ein leckeres 5-Gang Menü mit einem herrlichen Tropfen Wein aus dem hauseigenen Weinkeller beendet einen aufregenden Tag, der keine Wünsche offen lässt. Außer der eine: Morgen werde ich den Abschlag von der 12 etwas dosierter angehen, dann entfällt auch das lange Suchen im Unterholz.
Gut Weissenhof ist übrigens nicht nur ein Hotel für Golfer sondern eher eines für Menschen mit Bewegungsdrang. Für gemeinsame Ausflüge mit Kind und Kegel und Wanderungen in die Salzburger Bergwelt warten in der näheren Umgebung zahlreiche urige Hütten. Natur pur, Abenteuer und Lagerfeuerromantik bietet dabei eine Wanderung auf die hauseigene Weissenhof-Alm.

Preisbeispiel: Golfkurzurlaub im Hotel Gut Weissenhof
Die Pauschale „Golfkurzurlaub“ ist von Mitte Mai bis Ende Oktober 2017 bereits ab 364 Euro pro Person buchbar und inkludiert 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit All-Inklusive Genussküche, 2 x Greenfee in Radstadt mit Golfjause und zahlreiche Inklusivleistungen des Hotels.

Kontaktdaten Hotel:
Superior Gut Weissenhof, A-5550 Radstadt, www.weissenhof.at
Infos zum Golfclub Radstadt: www.radstadtgolf.at
Infos über den Ort: www.radstadt.com
Info über die Region: www.salzburgerland.com
Infos über das Land: www.austria.info

Adrenalin-Golf in Radstadt: Mit dem Birdie-Jet zur 12
5 (100%) 6 votes

Geschrieben von
Mehr von Birgit Werner

Das Geräusch der Stille: Golf, Genuss und der Grimming

Abschalten. Das gesunde Leben genießen. Sich rundum verwöhnen lassen. Inmitten einer Bilderbuchlandschaft,...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.